Freizeitparkweb - Das Freizeitpark Forum

Titel: ""Achterbahn - Der Film", oder Norbert Witte auf der Berlinale"     Vorheriger Beitrag | Nächster Beitrag
Druckversion    
Foren-Gruppen Allgemeines Forum Beitrag Nr. 7371
Beitrag Nr. 7371
tricktrack

1867 Beiträge
 
eMail senden tricktrack Private Nachricht senden an tricktrack Freundesliste
"Achterbahn - Der Film", oder Norbert Witte auf der Berlinale
30-Jan-09, 10:34 Uhr ()
Letzte Bearbeitung am 30-Jan-09 um 10:47 Uhr ()
Jaaaa! Vergesst "The International", den Rohrkrepierer...aähh, Berlinale-Eröffnungsfilm von Tom Tykwer. Am 8. Februar um 19:30 feiert die bestimmt beste Doku, die jemals auf Film gebannt wurde, Premiere im CinemaxX3.

Achterbahn - Der Film!!! Von Peter Dörfler gefilmt in gloriosem HD und Cinerama-esquen 35mm (naja...) verspricht 88 Minuten cineastischer Ekstase! Da der Film in Koproduktion mit dem ZDF und Arte (die besten Sender der Welt) entstanden ist, werden wir sicher auch nicht lange auf eine Ausstrahlung im TV warten müssen. Jipppiehhh!

Der Trailer verspricht bereits ganz grosses Kino: Witte in Zeitlupe, peruanische Knastinsassen die stolz ihre Narben präsentieren (und sie haben sehr, sehr viele Narben), Witte in Zeitlupe, peruanische Kinder die auf eine vergessene Kirmesgondel im Staub zeigen und böse gucken, weisse Titel auf schwarzem Grund, untermalt von (zu) langsamer, eiernder peruanischer Folkmusik. Fantastisch!

Hier Trailer gucken:
http://www.strandfilm.com/Projekte/Achterbahn//trailer_001.htm

Dann noch die Website zum Film, die einige grossartige Bilder von Witte, seiner Familie und dem Vergnügungspark in Peru zeigt: http://www.achterbahn-der-film.de/

Ein Traum wird wahr!

Ach ja: Die Pressemappe enthält den Lebenslauf von Witte, der auch das schreckliche Unglück in Hamburg erwähnt, das 1981 sieben Menschen das Leben kostete. Dieser, nicht unerhebliche Fakt wird m.E. zu oft verschwiegen, wenn über Wittes Eskapaden berichtet wird.


StellaVista

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben




"Achterbahn - Der Film", oder Norbert Witte auf der Berlinale, tricktrack, 30-Jan-09, 10:34 Uhr, (0)
  RE:, The Knowledgemoderator, 30-Jan-09, 13:47 Uhr, (1)
  RE:, MarcelR, 10-Feb-09, 12:43 Uhr, (2)
     RE:, Christian Ahuis, 10-Feb-09, 18:00 Uhr, (3)
  RE:, achterbahn, 10-Feb-09, 21:21 Uhr, (4)
     RE:, MarcelR, 10-Feb-09, 22:45 Uhr, (5)
         RE: Unfall Skylab / Knatterputt, achterbahn, 10-Feb-09, 22:48 Uhr, (6)
             RE: Unfall Skylab / Knatterputt, MarcelR, 10-Feb-09, 22:56 Uhr, (7)
                 RE: Unfall Skylab / Knatterputt, Simon, 11-Feb-09, 02:22 Uhr, (8)
                     RE: Unfall Skylab / Knatterputt, tricktrack, 11-Feb-09, 09:43 Uhr, (9)
                         RE: Unfall Skylab / Knatterputt, MarcelR, 11-Feb-09, 12:24 Uhr, (10)
                             RE: Unfall Skylab / Knatterputt, Christian Ahuis, 11-Feb-09, 13:00 Uhr, (11)
                                 RE: Unfall Skylab / Knatterputt, MarcelR, 11-Feb-09, 13:33 Uhr, (13)
                             RE: Unfall Skylab / Knatterputt, SoftwareFailure, 11-Feb-09, 13:27 Uhr, (12)
                                 RE: Unfall Skylab / Knatterputt, MarcelR, 11-Feb-09, 14:01 Uhr, (14)
                                     RE: Unfall Skylab / Knatterputt, SoftwareFailure, 11-Feb-09, 17:28 Uhr, (17)
                                         RE: Unfall Skylab / Knatterputt, MarcelR, 11-Feb-09, 18:26 Uhr, (18)
                                         RE: Unfall Skylab / Knatterputt, tricktrack, 11-Feb-09, 20:04 Uhr, (19)
                                             RE: Unfall Skylab / Knatterputt, MarcelR, 11-Feb-09, 20:32 Uhr, (20)
                                             RE: Unfall Skylab / Knatterputt, SoftwareFailure, 12-Feb-09, 10:02 Uhr, (21)
                     RE: Unfall Skylab / Knatterputt, mpegster, 11-Feb-09, 14:52 Uhr, (15)
                         RE: Unfall Skylab / Knatterputt, tricktrack, 11-Feb-09, 16:10 Uhr, (16)
                             RE: Unfall Skylab / Knatterputt, stilbruch, 12-Feb-09, 13:17 Uhr, (22)
                                 RE: Unfall Skylab / Knatterputt, mpegster, 12-Feb-09, 18:49 Uhr, (23)
                                     RE: Unfall Skylab / Knatterputt, The Knowledgemoderator, 17-Feb-09, 09:34 Uhr, (27)
  RE: "Achterbahn - Der Film", oder Norbert Witte auf der Berlinale, JanKiel, 13-Feb-09, 12:42 Uhr, (24)
     RE: "Achterbahn - Der Film", oder Norbert Witte auf der Berlinale, MarcelR, 13-Feb-09, 12:48 Uhr, (25)
  RE:, sdos, 17-Feb-09, 08:49 Uhr, (26)
  RE: "Achterbahn - Der Film", oder Norbert Witte auf der Berlinale, Christian Ahuis, 21-Feb-09, 22:58 Uhr, (28)
     RE: "Achterbahn - Der Film", oder Norbert Witte auf der Berlinale, JanKiel, 22-Feb-09, 01:40 Uhr, (29)
         RE: "Achterbahn - Der Film", oder Norbert Witte auf der Berlinale, Christian Ahuis, 22-Feb-09, 14:40 Uhr, (30)
             RE: "Achterbahn - Der Film", oder Norbert Witte auf der Berlinale, Winja1985, 09-Jun-09, 23:11 Uhr, (31)
                 RE: "Achterbahn - Der Film", oder Norbert Witte auf der Berlinale, The Knowledgemoderator, 09-Jun-09, 23:18 Uhr, (32)
                 RE:, MarcelR, 09-Jun-09, 23:33 Uhr, (33)
  RE:, fabred, 10-Jun-09, 02:38 Uhr, (34)
  Fluch?, jwahl, 28-Jan-11, 16:40 Uhr, (35)
     RE: Fluch?, mpegster, 28-Jan-11, 19:31 Uhr, (36)
  Sohn noch immer im Gefängnis, jwahl, 23-Okt-15, 09:44 Uhr, (37)
  Ausführliches Portrait Norbert Witte, jwahl, 30-Sep-20, 16:54 Uhr, (38)

Foren-Gruppen | Beiträge | Vorheriger Beitrag | Nächster Beitrag
The Knowledgemoderator


 

8919 Beiträge
 
eMail senden The%20Knowledge Private Nachricht senden an The%20Knowledge Freundesliste
1. RE:
30-Jan-09, 13:47 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 0
 
Wundervoll! Das wird ein Fest!

Am schönsten finde ich ja dieses Foto hier:

Jens Vorlop scheint ihm also die Freundschaft noch nicht gekündigt zu haben ...

Grüße,

Tim
... so wie jetzt kann es immer sein!

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

MarcelR

 
Private Nachricht senden an MarcelR Freundesliste
2. RE:
10-Feb-09, 12:43 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 0
 
>Ach ja: Die Pressemappe enthält den Lebenslauf von Witte, der auch das schreckliche
>Unglück in Hamburg erwähnt, das 1981 sieben Menschen das Leben kostete. Dieser, nicht
>unerhebliche Fakt wird m.E. zu oft verschwiegen, wenn über Wittes Eskapaden berichtet
>wird.

Gottseidank greift aber Autor Hans-Jörg Rother in seinem "Perspektive Neues Kino"-Artikel in der

FAZ - Als ich noch König von Albanien war diesen tatsächlichen wichtigen Fakt noch mal auf.

Übrigens, mein Lieblingszitat: Ich wüsste nicht, ob ich mit dem Gedanken leben könnte, dass ich mein Kind in den Knast gebracht habe. (Sabrina Witte über ihren Vater), läßt mir immer wieder, wenn ich es lese, einen perversen Schauer über den Rücken laufen. Ich will wirklich hoffen, dass ich dieses Dokument über einen zeitgenössischen (hier bitte saftigen, nicht jugendfreien Kraftausdruck einfügen) hoffentlich bald zu sehen bekomme... aber das kann sich ja nur um einige Wochen handeln, angesichts der Zusammenarbeit "ZDF und arte"...

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

Christian Ahuis

3256 Beiträge
 
eMail senden Christian%20Ahuis Private Nachricht senden an Christian%20Ahuis Freundesliste
3. RE:
10-Feb-09, 18:00 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 2
 
Der Film wird, bevor er ins TV kommt, erst im Kino zu sehen sein...

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

achterbahn
Mitglied seit 8-Jan-04
72 Beiträge
 
eMail senden achterbahn Private Nachricht senden an achterbahn Freundesliste
4. RE:
10-Feb-09, 21:21 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 0
 
Letzte Bearbeitung am 10-Feb-09 um 21:25 Uhr ()
>Ach ja: Die Pressemappe enthält den Lebenslauf von Witte, der auch das schreckliche
>Unglück in Hamburg erwähnt, das 1981 sieben Menschen das Leben kostete. Dieser, nicht
>unerhebliche Fakt wird m.E. zu oft verschwiegen, wenn über Wittes Eskapaden berichtet
>wird.

Hmmm - kann mir mal gerade jemand weiterhelfen, um welchen Unfall es sich handelte?
Oder oute ich mich im Moment als einzig Unwissender!?
Ich habe da zwei Unfälle im Kopf:
- Skylab, Tolisch
- ein Orbiter-Unfall

War es die Sache mit dem Kran, in dass das Skylab beim hochfahren des Armes gekracht ist?

gruß
markus

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

MarcelR

 
Private Nachricht senden an MarcelR Freundesliste
5. RE:
10-Feb-09, 22:45 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 4
 
>War es die Sache mit dem Kran, in dass das Skylab beim hochfahren des Armes gekracht
>ist?

Ja - Zitat wikipedia: Beim Versuch, in der Nacht vom 13. auf den 14. August 1981 ein defektes Getriebe an seiner Kompaktloopingbahn Katapult auszubauen, gerät Wittes Teleskopkran in die Flugbahn des Karussells Skylab. Bei dem bis heute schwersten Kirmesunfall sterben 7 Menschen und 15 werden z.T. schwer verletzt. Das Landgericht Hamburg verurteilte ihn 1985 wegen fahrlässiger Tötung und fahrlässiger Körperverletzung zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr. Weil sich Witte dem Prozess entzogen hatte, musste er einige Zeit in Untersuchungshaft zubringen.

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

achterbahn
Mitglied seit 8-Jan-04
72 Beiträge
 
eMail senden achterbahn Private Nachricht senden an achterbahn Freundesliste
6. RE: Unfall Skylab / Knatterputt
10-Feb-09, 22:48 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 5
 
...was alles bei Wikipedia steht...

Danke!

gruß
markus

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

MarcelR

 
Private Nachricht senden an MarcelR Freundesliste
7. RE: Unfall Skylab / Knatterputt
10-Feb-09, 22:56 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 6
 
Man kann das ganze (bis auf einen Kunstfehler - Fliegender Teppich) auch in diesem Artikel noch mal schön nachlesen: http://issuu.com/hatemag/docs/hate_two/11

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

Simon
Mitglied seit 27-Jun-02
377 Beiträge
 
Private Nachricht senden an Simon Freundesliste
8. RE: Unfall Skylab / Knatterputt
11-Feb-09, 02:22 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 7
 
Letzte Bearbeitung am 11-Feb-09 um 02:26 Uhr ()
Danke für den link Marcel.

Ich hab mal gehört, Witte hätte bezüglich der Schuldfrage zum Unfall auf dem Dom gesagt, es sei die Schuld des Skylab-Betreibers gewesen, denn dieser müsse schließlich schauen ob der Raum über seinem Karussell frei sei bevor er es hochfahre. Eigentlich ja unglaublich, aber bei dem Kerl eine Aussage die gut in sein Profil passen würde.

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

tricktrack

1867 Beiträge
 
eMail senden tricktrack Private Nachricht senden an tricktrack Freundesliste
9. RE: Unfall Skylab / Knatterputt
11-Feb-09, 09:43 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 8
 
Ne, is klar: gucken kann man ja mal. Deswegen nimmt man ja auch einen nicht angemeldeten und nicht versicherten Kran und parkt ihn bei Dunkelheit, im laufenden Betrieb im Luftraum eines benachbarten Hochfahrgeschäfts, welches damals wohl das größte seiner Art gewesen sein dürfte. Ach ja, natürlich flieht man dann vor der Justiz ins Ausland. Einmal und immer wieder. Ne, is klar.

Jetzt passiert sicher genau das, worüber ich hier schon seit Jahren dreckige Witze mache: Witte wird durch den Film und die Berichterstattung, die diese Geschichte natürlich liebt, ausserhalb Berlins bekannt und er versteht es bestens die Publicity zu seinen Gunsten zu nutzen. Da sieht man ihn also als den "letzten, tragischen Cowboy" und als sympathischen Verlierer, der mit grossen, traurigen Augen schon wieder am nächsten Coup bastelt. Solange er (öffentlich vorgibt) seinen Sohn aus dem Knast holen zu wollen, wird man ihm auch wieder auf den Leim gehen.

Schliesslich hat er sich mit seiner Tochter und dem Regisseur nach der Premiere auf der Bühne den Fragen des Publikums gestellt.
Ich versuche immer noch Infos zu sammeln, wie das Q&A abgelaufen ist und wie genau der Film auf das Hamburger Unglück eingeht.



StellaVista

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

MarcelR

 
Private Nachricht senden an MarcelR Freundesliste
10. RE: Unfall Skylab / Knatterputt
11-Feb-09, 12:24 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 9
 
>Da sieht man ihn also als den "letzten, tragischen Cowboy"
>und als sympathischen Verlierer, der mit grossen, traurigen Augen schon wieder am
>nächsten Coup bastelt. Solange er (öffentlich vorgibt) seinen Sohn aus dem Knast holen
>zu wollen, wird man ihm auch wieder auf den Leim gehen.

Er ist doch auch ein tragischer Verlierer, der eigentlich nichts dafür kann. Rolf Bossi hätte es doch damals fast geschafft nachzuweisen, dass eigentlich nicht Witte, sondern Skylab-Betreiber Duensing für den Unfall hauptverantwortlich war. Schließlich habe der gesehen, dass Kran in die Wirkzone seines Karussells ragt, und habe nicht geschrieen: "Halt, seid ihr denn wahnsinnig" (sic!). Und dass er nach Feststellung eines Verfahrensfehlers und Neuaufrollung des Falls halt keine Zeit für langwierige Prozesstage hatte, muss man ihm doch auch zugestehen. Denn irgendwas musste er doch auf die Beine stellen, nach dem ihm Unbekannte das Katapult angezündet, und ihm mit "Witte, Du Mörder stehst nicht mehr auf dem Dom. Du bist als nächster dran. Du wirst gehängt. Sieben Menschen hast Du umgebracht. Den Namen Witte werden wir ausrotten. Du Mörder. Du Schwein!" ihm nach dem Leben trachteten - ihm, der doch eigentlich gar nicht Schuld war.

Okay, dass mit der U-Haft war dann auch nicht wegen Fluchtgefahr, sondern nur zur Prozesssicherung wird er später sagen (wo ist da der Unterschied?!). Er, der jetzt 2,5 Mio DM fürs Katapult ausgegeben, und für den Restbrennwert nur noch 600K zurückbekam. Er der sich jetzt lieber auch nicht mit Insolvenzverfahren rumschleppen wollte, sondern lieber Geld machen wollte, auf dem Balkan. Mit einem Musikexpress. Damit er nicht ewig unter der Knute seiner Frau stünde, jetzt, da man ihn auch noch für geschäftsunfähig erklärt hatte.

Und die Geschichte mit dem Plänterwald war halt nur schade. Was konnte er denn dafür, dass damals die Witte GmbH aus sieben Bewerbern als die richtige (obwohl fast ohne Eigenkapital) Firma ausgewählt wurde. Was konnte er denn dafür, dass die 20 Mio Grundschuld mal zu einer Bürgschaft werden würden. Hatte er nicht immer wieder die Parkplätze angefordert, die für den erfolgreichen Betrieb notwendig gewesen wäre? Und hat ihm die Zeitschrift "test" Anfang der Neunziger nicht sogar noch einen ans Zeug flicken wollte, in dem sie dem Spreepark durch die Bank weg in fast allen bewerteten Bereich ein mangelhaft ausstellte? Er hat doch alles gegeben, und doch wollten ihm alle nur Böses. Und schlußendlich hat er sich die 1,5 Jahre Pachtausfall ja nicht selbst gestundet - Geld, das also eigentlich nie als Schuld hätte auflaufen dürfen. Ach, und ausserdem, dass Politiker Geld nehmen, kann man ihm doch auch nicht ankreiden, oder? Das ist halt so der Lauf der Dinge, und so ein Getriebe will geschmiert sein, sonst gehts kaputt, wie am Katapult, haha.

Und was die Peru-Geschichte angeht - irgendjemand muss doch bewusst weggeguckt haben. Schließlich haben die Wittes die 20 Seecontainer nicht in Pias Handtasche nach Bremen geschafft. Also, wenn wirklich jemand gewollt hätte, das Witte in Berlin bleibt, dann wäre das auch aufgefallen. Oder glaubt wirklich jemand, dass ein Schuldner mit nem zweistelliigen Mio-Miesbetrag einfach so wegtingeln darf? Nee, nee - ein paar Leute in der Landeshauptstadt wollten, dass er abhauen kann. Auch das kann man ihm nicht ankreiden, oder?

Okay, Peru war jetzt auch wieder irgendwie dumm. Ein paar Mios über, aber irgendwie lief das Geschäft wohl doch nicht wie geschmiert. Ausserdem wollte die Family nach Hause, und die Frauen sinds dann wohl auch. So allein in der Fremde kommt man dann halt auch mal auf nicht astreine Gedanken. Fremdgehen, Drogengeschäfte, Kurierdienste. Wie praktisch nur, dass Witte durch reinen Zufall (gott, es ging ihm aber auch tatsächlich schlecht) am richtigen Ende der Rute saß. Wenn man erwischt wird, wird man besser auf dieser Seite des Meeres erwischt. 7 Jahre Moabit, oder 20 Jahre peruanisches Gefängnis - in dem sein Sohn nun schon seit einigen Jahren aus allen Richtungen nicht mehr Jungfrau sein dürfte - da hat der Norbert doch endlich einmal auch Glück im Unglück gehabt, oder? Und wenn ich mir das alles so anschaue, dann hat er doch auch wirklich nichts falsch gemacht. Denn auch der Drogendeal war ja nur dazugedacht, um endlich die Schulden bezahlen zu können. Also quasi eine Entlastung des Berliners als solchem, mit seinen Milliardenschulden. Was sind da 20, 22, vielleicht 30 Mio Miese?

Nee, der Nobby ist schon nen duften Typ. Das wussten sie eigentlich auch alle, und werden es wieder wissen. Wenn er wieder was auf die Beine stellt. Waffenschieberei mit dem Iran oder Nuttenschmuggel in Mexico fehlt eigentlich noch im Portfolio....

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

Christian Ahuis

3256 Beiträge
 
eMail senden Christian%20Ahuis Private Nachricht senden an Christian%20Ahuis Freundesliste
11. RE: Unfall Skylab / Knatterputt
11-Feb-09, 13:00 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 10
 
Genial!

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

MarcelR

 
Private Nachricht senden an MarcelR Freundesliste
13. RE: Unfall Skylab / Knatterputt
11-Feb-09, 13:33 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 11
 
Naja, genial... dafür fehlen noch zu viele Dinge. Wie zum Beispiel der Umbau und die Umlackierung einer Achterbahn, die 94 nen Unfall hatte, und 95 einfach in neuem Farbgewand und an neuer Stelle präsentiert wurde. Oder die kurze Story der Achterbahn ohne Namen, die komischerweise in der Nacht vor der TÜV-Prüfung verschwand. Oder der selbstgebastelte Funexpress, der ein Jahr später einen Unfall mit acht Personen verursacht und der ebenfalls einfach modifiziert und weiterbetrieben wird. Oder die Geschichte mit dem ominösen Brand in der Westernstadt, wo die Versicherung nicht zahlen wollte. Oder auch die Sache mit dem Giftmüll im Park, Oder auch die Frage, warum Witte trotz horrender Schulden und trotz der offensichtlichen Fluchtgefahr zwischen Peru und Berlin pendeln durfte, warum es hier keinen Haftbefehl gab. Oder die kackedreiste Ansage im Sommer 2002, als Witte gerade mal wieder (unbehelligt!) hier war: Machen wir einfach mit dem Park weiter - schönes Oktoberfest machen, wir leasen ein paar Karussells und los gehts (obwohl er da schon bis über beide Ohren verschuldet war und geleaste Karussells entzogen hatte). Oder die Geschichte von seinem Freund Elio, der Rohgold schmuggeln wollte, und Nobby nicht verstand, dass dieses Rohgold nicht gelb sondern weiss sein sollte. Und als er es endlich wusste, seinen Sohn reingeritten hatte und sich bis heute nicht traut nach Peru für eine Aussage vor Ort zu reisen, die dem Sohn mehr als helfen könnte. Oder die Posse im Koks-Gerichtsverfahren mit der titelmissbrauchenden Schöffin. Oder die Idee Wittes (Mitte 2008 nach seiner Entlassung) für Berlin ein Partyschiff zu bauen... oder... oder.. oder.

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

SoftwareFailure


 

1873 Beiträge
 
eMail senden SoftwareFailure Private Nachricht senden an SoftwareFailure Freundesliste
12. RE: Unfall Skylab / Knatterputt
11-Feb-09, 13:27 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 10
 
>"Witte, Du Mörder stehst nicht mehr auf dem Dom. Du bist als nächster dran. Du
>wirst gehängt. Sieben Menschen hast Du umgebracht. Den Namen Witte werden wir
>ausrotten. Du Mörder. Du Schwein!"

Naja, ich weiß nicht, ob man sich an dieser ganzen tragischen Geschichte so widerlich reißerisch aufgeilen muss wie im obigen Posting. Satire hin oder her. Der Unfall war fahrlässig, aber das ist menschlich, verdammt. Es passiert eben und sicher nicht mit Absicht. Alle, die sich hier genüsslich zum Richter emporschwingen, sollten das doch bedenken - bei aller Tragik. Menschen machen Fehler. Ich beziehe mich wohlgemerkt nur auf den Unfall mit dem Skylab. Was danach kam, ist eine andere Sache.

AF

Erstes Rollercoaster Festival in Sandusky, Ohio

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

MarcelR

 
Private Nachricht senden an MarcelR Freundesliste
14. RE: Unfall Skylab / Knatterputt
11-Feb-09, 14:01 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 12
 
Letzte Bearbeitung am 11-Feb-09 um 14:14 Uhr ()
Der zitierte Satz ist nicht von mir erfunden, dient auch nicht der Aufgeilung, sondern stammt von hier
Und wie "tragisch" der Unfall wohl gewesen sein muss - bzw wie deutlich Wittes Aussagen gegen die der Zeugen standen: hier
Edit: Und hier die Quelle für das Bossi-Zitat - musste erst suchen.

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

SoftwareFailure


 

1873 Beiträge
 
eMail senden SoftwareFailure Private Nachricht senden an SoftwareFailure Freundesliste
17. RE: Unfall Skylab / Knatterputt
11-Feb-09, 17:28 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 14
 
>Letzte Bearbeitung am 11-Feb-09 um 14:14 Uhr
>()

>Der zitierte Satz ist nicht von mir erfunden, dient auch nicht der Aufgeilung, sondern
>stammt von
>hier

Das ist mir schon klar, aber du hast ihn wieder aus der Versenkung geholt, in die er eigentlich gehört. Ist schon schlimm genug, wenn eine Zeitung solch einen Unfug im Wortlaut drucken lässt. Mit seriöser Berichterstattung hat das jedenfalls nichts mehr zu tun.

Fehler werden gemacht und mögen sie noch so dumm und vermeidbar erscheinen. Da könnte man auch sofort auf die Idee kommen, die Verantwortlichen für das Transrapid-Unglück als "Mörder" zu beschimpfen, denn deren Fehler war ungefähr ähnlich fahrlässig wie das Skylab-Unglück.

Jedenfalls scheint mir, dass du in deiner Satire der Versuchung erlagst, die späteren Ereignisse um Herrn Witte auf das Skylab-Unglück zurückzuprojizieren und da entsteht womöglich ein falscher Eindruck, denn - natürlich - aus unserer heutigen Sicht mit all dem was wir über Herrn Witte wissen, ist man leicht geneigt, hier ein Urteil auch über die 1982er Ereignisse zu fällen, was dem aber nicht unbedingt gerecht werden muss.

AF

Erstes Rollercoaster Festival in Sandusky, Ohio

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

MarcelR

 
Private Nachricht senden an MarcelR Freundesliste
18. RE: Unfall Skylab / Knatterputt
11-Feb-09, 18:26 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 17
 
Nun, sei dir versichert, dass die Satire gar nicht so sehr satirsch war, sondern fast ausnahmslos durch Aussagen W. aus zahlreichen Interviews inspiriert, die sinngem. wiedergegeben wurden, und ich spätere Ereignisse nicht rückprojiziere. Gut, der Beitrag gibt meine ureigenste Meinung wieder, aber die ist ja auch nicht einfach von der Balkonbrüstung gefallen.

Der Unfall war ein Unfall - ja, dies wurde dreimal (!) durch Gerichte festgestellt. Aber nirgendwo ist belegt, dass W. auch nur ein Wort des Bedauerns über die Tragödie verlautbart hätte. *Das* ist es, was mich bis heute daran stört. Jemandem einen Fehler zu verzeihen fällt eben leichter, wenn man das Gefühl hat, dieser bedauere diesen auch. Aber soweit ich weiss, ist er einer Entschuldigung oder einem Bedauern nie näher als: "Das war ein dummer Unfall" gekommen. Dafür war es in allen drei Prozessen die Strategie nachzuweisen, wer anstelle W. Schuld gehabt hätte. Für ein "ich hätte nicht..." oder "wäre ich doch besser..." scheint kein Platz in W. Welt.

Und so zieht es sich durch sein ganzes weiteres Leben - dieses Urteil, eigentlich eine reine Feststellung, muss in der Rückschau erlaubt sein. Offensichtlich nimmt nunmal alles seinen Anfang in Hamburg 1982...

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

tricktrack

1867 Beiträge
 
eMail senden tricktrack Private Nachricht senden an tricktrack Freundesliste
19. RE: Unfall Skylab / Knatterputt
11-Feb-09, 20:04 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 17
 
Damals und heute wurde nicht ausgeschlossen, dass die Wandmalereien und der Brand selbst inszeniert wurden. Ich weiss nicht ob Marcel dazu auch einen Link parat hat.

Ich denke nicht, dass es darum geht die späteren Ereignisse zurückzuprojezieren. Genau das Gegenteil hätte der Fall sein müssen, und genau das ist es, was mich jetzt so an der Berichterstattung über Witte stört.
Es scheint doch so, dass wirklich NIEMAND in irgendeiner verantwortlichen Position sich jemals die Mühe gemacht hat, etwas über die Vergangenheit des Mannes herauszufinden. Stattdessen hat man ihm die aberwitzigsten Zugeständnisse gemacht und ihn dann, selbst im Angesicht der totalen Pleite, einfach machen lassen.

Hier eine Sammlung von Berliner Zeitungsberichten zum Plänterwald. Sehr spassig, wenn man liest, dass erst nach mehreren Jahren, als man gerade mal wieder Baugenehmigungen nachträglich genehmigte, einigen Beamten aufgefallen ist, dass Norbert W. nicht der Geschäftsführer, sondern nur ein Angestellter war.
https://www.ssl-id.de/neukoellneroper.de/archiv/plaenterwald/Geschichten.pdf

Selbst die Presse hat ihn vor ein paar Jahren mit Samthandschuhen angefasst und kulleräuguge Interviews mit ihm aus dem Knast veröffentlich. War hier mal Thema in einem Thread.
http://freizeitparkweb.de/cgi-bin/dcf/dcboard.cgi?az=show_thread&om=4954&forum=DCForumID4&viewmode=all#25
http://freizeitparkweb.de/cgi-bin/dcf/dcboard.cgi?az=show_thread&om=6636&forum=DCForumID4#6

Wie gesagt, ich bin sehr gespannt auf den Film und warte darauf, wie die Geschichte wirklich erzählt wird.


StellaVista

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

MarcelR

 
Private Nachricht senden an MarcelR Freundesliste
20. RE: Unfall Skylab / Knatterputt
11-Feb-09, 20:32 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 19
 
>Damals und heute wurde nicht ausgeschlossen, dass die Wandmalereien und der Brand
>selbst inszeniert wurden. Ich weiss nicht ob Marcel dazu auch einen Link parat hat.

Zumindest nicht ad hoc - die üblichen Suchmethoden scheitern derzeit an der Kombination witte +achterbahn (auf grund des Films) und witte +brandanschlag fördert nur den einen Abendblattartikel zu Tage. Aber auch ich meine vor Jahren mal etwas in der Richtung gelesen zu haben. Nal gucken, vielleicht findet sich ja noch was.

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

SoftwareFailure


 

1873 Beiträge
 
eMail senden SoftwareFailure Private Nachricht senden an SoftwareFailure Freundesliste
21. RE: Unfall Skylab / Knatterputt
12-Feb-09, 10:02 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 19
 
>Damals und heute wurde nicht ausgeschlossen, dass die Wandmalereien und der Brand
>selbst inszeniert wurden.

Das ist aber schon Usus, wenn man keine Anhaltspunkte hat, erstmal gar nichts auszuschließen...

However, ich will hier ja gar nicht eine Sache verteidigen, über die ich im Gegensatz zu vielen anderen hier nicht viel weiß- vermutlich habt ihr ja prinzipiell schon Recht. Mir ging letztlich nur Marcels FZPW-Stammtisch-Posting gegen den Strich, weil das diese ganze tragische Angelegenheit ziemlich verulkt und angesichts von mehreren Toten hätte ich hier doch mehr Taktgefühl erwartet anstatt leichtfertig emotionale Urteile öffentlich herauszuposaunen, die dann u.U. von etlichen Lesern des Forums als erwiesene Tatsache rezipiert werden.

Warten wir halt mal auf den Film...

AF

Erstes Rollercoaster Festival in Sandusky, Ohio

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

mpegster


 
Mitglied seit 3-Aug-05
177 Beiträge
 
eMail senden mpegster Private Nachricht senden an mpegster Freundesliste
15. RE: Unfall Skylab / Knatterputt
11-Feb-09, 14:52 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 8
 
>Ich hab mal gehört, Witte hätte bezüglich der Schuldfrage zum Unfall auf dem Dom
>gesagt, es sei die Schuld des Skylab-Betreibers gewesen, denn dieser müsse schließlich
>schauen ob der Raum über seinem Karussell frei sei bevor er es hochfahre. Eigentlich ja
>unglaublich, aber bei dem Kerl eine Aussage die gut in sein Profil passen würde.


Wieso, die Aussage ist zumindest teilweise vollkommen Verständlich. Wenn ich ein Fahrgeschäft starte, habe ich mich zu vergewissern, das im Berüherungskreis der Attraktion keine Gegenstände oder Personen ragen. Bei einem Hochfahrgeschäft wäre das also der Schwenk und Drehbereich des Fahrgastträgers.

Anders sieht es aus, wenn Herr Witte den Kran in das laufende Fahrgeschäft geschwenkt hat, dann ist ER seiner sorgfaltspflicht nicht nachgekommen, denn auch als Kranführer ist man verpflichtet sicherzustellen, das der Schwenkbereich des Krans frei ist.

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

tricktrack

1867 Beiträge
 
eMail senden tricktrack Private Nachricht senden an tricktrack Freundesliste
16. RE: Unfall Skylab / Knatterputt
11-Feb-09, 16:10 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 15
 
Tja, das ist wohl nicht ganz unrichtig, allerdings ist dies als Ausrede sehr dünn, wenn man seinen unangemeldeten und unversicherten Kran während der Spielzeit ausfährt, noch dazu in der Nacht. Aber sehr wahrscheinlich hat er deswegen auch nur so eine kurze Strafe erhalten.


StellaVista

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

stilbruch

3225 Beiträge
 
eMail senden stilbruch Private Nachricht senden an stilbruch Freundesliste ICQ
22. RE: Unfall Skylab / Knatterputt
12-Feb-09, 13:17 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 16
 
Hmm, schlimme Erinnerungen kommen da hoch.

Ich meine mich an Aussagen erinnern zu können das damals das Skylap wohl schon geschlossen hatte und dann wieder für eine fahrbereite Gruppe geöffnet wurde.
Witte ging wohl davon aus, dass der Nachbar schon zu hatte.
Ob der Kran nun versichert war oder nicht hat doch mit der ganzen Sache gar nix zu tun, nebenbei angemerkt.

Auch heute sind noch andere Schausteller unterwegs, die in Unfälle verwickelt waren und munter weiter so arbeiten, als sei nie etwas gewesen. Vielleicht sollten da mal gewisse Personen so das Maul aufreißen wie jetzt bei Witte, da kann man vielleicht wirklich noch etwas verhindern was wirklich tragisch wäre, an einem 90 Minuten Filmchen ist jedenfalls noch keiner gestorben.


Gruß Dirk

Der neue oMS - Mit onride besser auf Events informiert!]

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

mpegster


 
Mitglied seit 3-Aug-05
177 Beiträge
 
eMail senden mpegster Private Nachricht senden an mpegster Freundesliste
23. RE: Unfall Skylab / Knatterputt
12-Feb-09, 18:49 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 22
 
>Ob der Kran nun versichert war oder nicht hat doch mit der ganzen Sache gar nix zu tun,
>nebenbei angemerkt.

Richtig Dirk,

zumal die Frage lautet, welche Versicherung überhaupt für den Kran gemeint ist, Schließlich kann man dafür mehrere Versicherungen abschließen (Zum einen die "KFZ-Versicherung" für das Fahrzeug, eine Haftpflicht für evtl. Schäden die durch den Kran verursacht wurden (Diese kann aber auch durch die Betriebshaftpflicht übernommen werden!) usw.) Die tatsache das der Kran NICHT zugelassen war, heißt ja nicht zwangsläufig das dieser "unsicher" ist bzw. nicht in Betrieb genommen werden darf. (Nur um es anzumerken: Der Kran auf meiner Maschine hat z.b. noch keine Notabschaltung, und auch keine Überlastabschaltung, wie diese bei Neueren Exemplaren VORSCHRIFT sind. Dennoch darf ich diesen weiterhin betreiben!)


>Auch heute sind noch andere Schausteller unterwegs, die in Unfälle verwickelt waren und
>munter weiter so arbeiten, als sei nie etwas gewesen.

Richtig, und bei vielen ist das auch gut so, schließlich hat jeder eine neue Chance verdient, und wenn mir mal ehrlich sind, sind 99.9% der Unfälle auf den Kirmesplätzen durch falsches Verhalten der Besucher verursacht worden (z.b. das berühmte in den Breakdance laufen, das Kind während der Fahrt ausm Kika heben usw.) Die restlichen 0,1% teilen sich auf, auf Materialfehler oder falsche Bedienung/falschen Aufbau!

> Vielleicht sollten da mal gewisse Personen so das Maul aufreißen wie jetzt bei Witte, da kann man vielleicht wirklich noch etwas verhindern was wirklich tragisch wäre

Da ich mir denken kann, auf welchen Schausteller du anspielst (und ich sagen muß, ich steige mittlerweile auch in KEINE seiner Bahnen mehr ein!), bin ich sogar einer Meinung mit dir. Bei dieser Person ists in meinen Augen kein Wunder, das noch nicht mehr passiert ist. Aber er heißt halt nicht Witte, deswegen ist das auch kein Böser!

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

The Knowledgemoderator


 

8919 Beiträge
 
eMail senden The%20Knowledge Private Nachricht senden an The%20Knowledge Freundesliste
27. RE: Unfall Skylab / Knatterputt
17-Feb-09, 09:34 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 23
 
>Aber er heißt halt nicht Witte (...)

Teile der Familie scheinen mit Nobbi jedoch noch ganz gut auszukommen. Und (entfernt) verwandt sind sie auch.

Grüße,

Tim
... so wie jetzt kann es immer sein!

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

JanKiel


 
Mitglied seit 16-Dez-05
1564 Beiträge
 
eMail senden JanKiel Private Nachricht senden an JanKiel Freundesliste
24. RE: "Achterbahn - Der Film", oder Norbert Witte auf der Berlinale
13-Feb-09, 12:42 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 0
 
Hallo Freunde,

wo kann ich den denn mal sehen oder kaufen oder leihen?

Hat da jemand DIE Antwort parat?

Faszination des Grauens: Jan

---

"RESPEKT, das Dingen rockt wie die Seuche"

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

MarcelR

 
Private Nachricht senden an MarcelR Freundesliste
25. RE: "Achterbahn - Der Film", oder Norbert Witte auf der Berlinale
13-Feb-09, 12:48 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 24
 
Im Programm Kino deiner Wahl - bei uns will es wohl das Metropolis zeigen, was dir aber nichts hilft. Ansonsten hilft warten, und arte umlegen

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

sdos

365 Beiträge
 
eMail senden sdos Private Nachricht senden an sdos Freundesliste
26. RE:
17-Feb-09, 08:49 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 0
 
Auf Youtube gibt es einen Zweiteiligen Mitschnitt der Gesprächsrunde nach dem Film.

Teil 1
Teil 2

schlechte Ton und Bild Qualität

Außerdem hat der Autor einen siebenteiliges Video vom 15.2.09 bei Youtbe .

MFG SDOS

EDIT: Rechtschreibfehler hinzugefügt;)

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

Christian Ahuis

3256 Beiträge
 
eMail senden Christian%20Ahuis Private Nachricht senden an Christian%20Ahuis Freundesliste
28. RE: "Achterbahn - Der Film", oder Norbert Witte auf der Berlinale
21-Feb-09, 22:58 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 0
 
Der Film beginnt mit einem Monolog einer nicht eingeblendeten Person:

"Manche sagen er wäre ein Hochstapler. Er ist kein Hochstapler. Das ist ein Typ! Sie werden solche Leute wie Norbert Witte auch nicht an jeder Ecke finden. Der ist eigentlich geboren, spektakuläres zu tun."

Ich habe gerade die ersten Sekunden des Films gesehen und direkt auf Pause gedrückt, um dieses Zitat hier kund zu tun. Nun kann ich kaum die weiteren Minuten erwarten

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

JanKiel


 
Mitglied seit 16-Dez-05
1564 Beiträge
 
eMail senden JanKiel Private Nachricht senden an JanKiel Freundesliste
29. RE: "Achterbahn - Der Film", oder Norbert Witte auf der Berlinale
22-Feb-09, 01:40 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 28
 
Wo hast Du ihn denn gesehen, wenn Du auf Pause drücken kannst?

Ich will, wenn ich groß bin, auch mal ahuismäßich Filme nach Hause bekommen.

Sprich zu uns!

Jan

---

"RESPEKT, das Dingen rockt wie die Seuche"

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

Christian Ahuis

3256 Beiträge
 
eMail senden Christian%20Ahuis Private Nachricht senden an Christian%20Ahuis Freundesliste
30. RE: "Achterbahn - Der Film", oder Norbert Witte auf der Berlinale
22-Feb-09, 14:40 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 29
 
Habe eine Presse-DVD bekommen. Der Film ist nicht so der Brüller. Gibt aber ein paar nette Sequenzen vom Spree-PARK vor und nach der Wende, von dem Verbleib Wittes Attraktionen in Peru und einige Fotos vom Skylab Unfall.

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

Winja1985
Mitglied seit 29-Apr-05
229 Beiträge
 
eMail senden Winja1985 Private Nachricht senden an Winja1985 Freundesliste
31. RE: "Achterbahn - Der Film", oder Norbert Witte auf der Berlinale
09-Jun-09, 23:11 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 30
 
Was ist denn Skylab überhaupt, gibt es davon, oder von ähnlichen Fahrgeschäften Bilder?

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

The Knowledgemoderator


 

8919 Beiträge
 
eMail senden The%20Knowledge Private Nachricht senden an The%20Knowledge Freundesliste
32. RE: "Achterbahn - Der Film", oder Norbert Witte auf der Berlinale
09-Jun-09, 23:18 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 31
 
Eine etwas größere HUSS-Enterprise mit Doppelgondeln. Die Gondeln hatten je 2 Kabinen für je 2 Personen. Ziemlich imposantes Geschäft.

Grüße,

Tim
BLAU 3 TROCKNET!

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

MarcelR

 
Private Nachricht senden an MarcelR Freundesliste
33. RE:
09-Jun-09, 23:33 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 31
 
Fotos
Fotos

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

fabred


 
Mitglied seit 2-Jul-04
1541 Beiträge
 
eMail senden fabred Private Nachricht senden an fabred Freundesliste
34. RE:
10-Jun-09, 02:38 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 0
 
Kinostart ist übrigens der 2 Juli. Ich vermute kleinen Start in wenigen Großstädten.

Member of the last group
of victims visiting the
"BOO CREW™ Horror-Hall".

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

jwahl

7742 Beiträge
 
eMail senden jwahl Private Nachricht senden an jwahl Freundesliste ICQ
35. Fluch?
28-Jan-11, 16:40 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 0
 
http://www.diario16.com.pe/noticia.php?id=1191

Für diejenigen, die genau so gut Spanisch können wie ich: Unfall mit einem Todesopfer auf einem alten Bekannten.

Jakob

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

mpegster


 
Mitglied seit 3-Aug-05
177 Beiträge
 
eMail senden mpegster Private Nachricht senden an mpegster Freundesliste
36. RE: Fluch?
28-Jan-11, 19:31 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 35
 
Letzte Bearbeitung am 28-Jan-11 um 19:32 Uhr ()
Und was hast dieser Unfall jetzt, abgesehen davon das diese von Witte nach Peru (und noch nichtmal an den heutigen Standort)gebracht wurde, mit Norbert Witte und der DVD zu tun?

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

jwahl

7742 Beiträge
 
eMail senden jwahl Private Nachricht senden an jwahl Freundesliste ICQ
37. Sohn noch immer im Gefängnis
23-Okt-15, 09:44 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 0
 
http://hd.welt.de/Panorama-edition/article147879626/Sohn-von-Spreepark-Witte-fleht-in-Peru-um-Hilfe.html

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

jwahl

7742 Beiträge
 
eMail senden jwahl Private Nachricht senden an jwahl Freundesliste ICQ
38. Ausführliches Portrait Norbert Witte
30-Sep-20, 16:54 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 0
 
https://www.berliner-kurier.de/berlin/rummel-legende-norbert-witte-der-spreepark-koenig-hat-seinen-frieden-gefunden-li.108418

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben


Foren-Gruppen | Beiträge | Vorheriger Beitrag | Nächster Beitrag

(c) Freizeitparkweb.de (Alexander Jeschke)
Für alle Beiträge sind die jeweiligen Autoren selbst verantwortlich.
Es gelten die allgemeinen Nutzungsbedingungen aus dem Impressum