Freizeitparkweb - Das Freizeitpark Forum

Titel: "Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder)"     Vorheriger Beitrag | Nächster Beitrag
Druckversion    
Foren-Gruppen Tagesberichte & Fotoserien Beitrag Nr. 4548
Beitrag Nr. 4548
Metaltubbie


 
Mitglied seit 18-Feb-05
637 Beiträge
 
Private Nachricht senden an Metaltubbie Freundesliste ICQ
Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder)
19-Sep-17, 14:22 Uhr ()
Hi,
ich war nach etlicher Zeit mal wieder im Phantasialand. Ich habe diesen Park länger gemieden, da mir seine Preispolitik nicht gefällt: man schließt eine Attraktion, bietet dafür irgendwann später eine neue; verlangt dann aber für die gleiche Anzahl an Attraktionen einen erhöhten Eintrittspreis.
Nun hat es mich aber nach längerer Abstinenz dennoch ins Phantasialand gebracht (nennen wir es mal unter "günstigen" Umständen).
Hier ist mein Eindruck/meine Meinung zu dem Park, wie ich ihn das letze mal erlebt habe im Vergleich dazu, wie er heute ist:

Eins vorweg: Als ich da war, war der Park so voll, das ich nur 10 Attraktionen am ganzen Tag schaffte (und da war Geister Rikscha eine davon). Unter diesen Umständen verstehe ich nicht, warum man ein Kapazitätsmonster wie die Silbermine geschlossen hat, egal welche Platzprobleme herrschen.

Damals war das Phantasialand eine Betonwüste... Beton/Felsen gibt es immer noch an jeder Ecke, aber die Bereitschafft zu Dekoration ist nahezu überall zu sehen.
Der Bereich Mexiko erblüht an manchen Stellen geradezu an Pflanzen, überall bunte Blumen und etliches mehr - eine Augenweide. Die Tonbeschallung nervt jedoch nach ein paar Minuten erheblich - die Musik ist (im Gegensatz zu Klugheim) irgendwie nicht mein Fall.
Auch ist Mexiko (wie Klugheim) unübersichtlich - ich wusste mehrere Male nicht, wo es langgeht. An einer Abzweigung/Kreuzung gab es noch "Richtungsschilder" zu einer Attraktion, an der nächsten dann keine. Da half auch der Parkplan nicht, da manche Wege in verschiedenen Ebenen verlaufen und nicht miteinander verbunden sind.

In Mexiko erlebte ich auch ein weiteres (altbekanntes) Problem des Phantasialands:
Parköffnung um 9.00 Uhr, vereinzelte Attraktionen öffnen 9.30 und alle anderen 10.00 Uhr. Das bedeutet, das Besucher eine Stunde Zeit haben, den flächenmäßig kleinen Park zu füllen.
Es wäre vielleicht weniger ein Problem, wenn man wenigstens die Anstellbereiche der Attraktionen öffnen würde - tut man aber nicht.
So habe ich es erlebt, das die Anstellschlange vor Chapas mit der von Talocan "kollidierte", beide verschmolzen ineinander, keiner wusste mehr wer wie und wofür anstand.

Chapas selber ist sicherlich eine klasse Attraktion, aber nicht die Weltklasse, wie manche behaupten. Man fährt zu oft (belanglos) einfach an Felsen vorbei, die Musik ist, wie gesagt, nicht so dolle und der immer wiederkehrende Effekt eines einzelnen Wasserstrahls, der über das Boot schießt, ist auf Dauer eher billig wirkend - das geht besser.
Der kleine "Partyraum" mit Disco-Atmosphäre ist hingegen klasse und das Spiel mit der Erwartungshaltung der Fahrgäste (beschleunigte Geschwindigkeit auf dem Lifthill) gelungen.
Die Übergänge zwischen Vor- und Rückwärts-Fahrt empfand ich als zu ruppig, aber die letzte Abfahrt ist dann natürlich eine Wucht, da weiß man, warum die Boote Sicherheitsbügel haben, das ist großes Kino.

In Klugheim haben wir zwei Achterbahnen:
Raik wird als Familien-Achterbahn beworben, ist aber eher eine Kinderachterbahn.
Gefallen hat mir aber der versprühte Duftstoff in der Station.

Kommen wir zu Taron:
Es gibt etliche Diskussionen was Taron sein möchte/wollte/sollte. Ich denke, wenn es eine Achterbahn mit Überschlägen oder dergleichen hätte sein sollen, dann hätte man sie damit gebaut - hat man aber nicht.
Taron sollte offensichtlich genau das sein, was man nun vorfindet - und dieses Dasein erfüllt Taron mit Bravour: Selbst in der ersten Reihe (wo die meisten Achterbahnen gerne mal z.B. an G-Kräften geizen) weiss Taron auch zu gefallen. Fährt man im hinteren Bereich sieht man etliche "Passagiere" die nach Luft ringen, denn Zeit zum atmen lässt einem das abwechlungsreiche Layout kaum. Man wird hin und her geworfen, in den Sitz gedrückt, aus ihm herausgezogen, weiß oft nicht was passiert und wird von der Streckenführung mehrfach überrascht.
Manche der gepriesenen Rekorde sind sicher lächerliche Erfindungen des Phantasialand-PR-Teams, aber die Bahn selber ist meiner Meinung nach richtig gut - ja, die Achterbahn ist komplett gelungen. Taron rockt!

Was aber gar nicht gut ist, sind zwei Sachen:
Erstens der "erweiterte" Anstellbereich: man pfercht eine große Menschenmenge auf einen isolierten Platz und lässt sie nur durch simple Kordeln getrennt vor sich hin marschieren - wie Vieh auf dem Weg zum Schlachter.
Zweitens: wie man mit ihr bzw. den Informationen über sie sich den Gästen gegenüber verhält: kurz nach Attraktionsöffnung hieß es schon 70min Wartetzeit. Danach las man größtenteils beim parkweiten "Wartezeiten-Display" nur noch den Text "vorrübergehend geschlossen".
Dem war aber nicht so. Vor Ort konnte man sich weiter anstellen (jedenfalls wenn man das Ende der Schlange fand). Beim Monitor vor Ort gab es den Hinweis "please don't queue up" - auf deutsch (sinngemäß): Bitte macht die Warteschlange nicht noch länger.
Hier werden also Gäste mit bewussten Falschinformationen in die Irre geführt.
Selbst miterlebt hab' ich es, als ein offentsichlich niederländischer Besucher zum Ende des Tages sich lautstark beschwert hat, was das soll, das die Achterbahn angeblich den ganzen Tag "vorübergehend" geschlossen sei, dann aber als Status erscheint, das der Anstellbereich 90 min vor Parkende geschlossen wurde.

Hmm, was hab ich noch zu sagen...

River Quest wurde angeblich von der Thematisierung verbessert... jo, stimmt. Im Lift scheint es so als wären es noch echte Glühbirnen *grins*... wenn dem so ist: mein Kompliment... wenn es nicht so ist: für die Täuschung auch mein Kompliment.
Allerdings ist der Bereich am Ende der Fahrt nach dem letzten Sturz immer noch belanglos.

Hotel Tartüff, ein Fun House... braucht es sowas in einem Freizeitpark? Ich denk nicht wirklich...

Maus au Chocolat: war für mich wie erwartet: ich brauch es nicht.
Die Zielgenauigkeit ist ungenau, die dargestellte Interaktivität macht kaum ein Unterschied aus wie wenn man sich nicht aktiv beteiligt und der 3D-Effekt (von Gegenständen, die auf einen zufliegen) scheitert an der Leinwandbreite.

Ach ja, und dann war da noch Wakobato... ein Splash Battle ohne Battle... wo man die geplanten und gebauten interaktiven Elemente wieder deaktiviert hat... (auf der Homepage des Parks werden sie sogar noch beworben)
Für mich (so ziemlich) die sinnloseste Attraktion, die ich jeh in einem Freizeitpark erlebt habe.

So, das war's dann erstmal wieder für mich und das Phantasialand.
Ich glaub einfach nicht daran, das man in Deutschland (mit der neuen Achterbahn F.L.Y.) auch nur ansatzweise sowas wie Tatsu (SFMM) bekommt

Bis dann

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben




Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), Metaltubbie, 19-Sep-17, 14:22 Uhr, (0)
  RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), Blitz, 20-Sep-17, 00:14 Uhr, (1)
     RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), vestermike, 20-Sep-17, 02:26 Uhr, (2)
     RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), BabyTeffan, 20-Sep-17, 11:22 Uhr, (4)
  RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), Phanthomas, 20-Sep-17, 09:12 Uhr, (3)
     RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), JPeschel, 20-Sep-17, 12:38 Uhr, (5)
         RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), SoftwareFailure, 20-Sep-17, 15:01 Uhr, (6)
             RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), BabyTeffan, 20-Sep-17, 16:36 Uhr, (7)
                 RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), michael86, 20-Sep-17, 19:14 Uhr, (8)
                     RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), BabyTeffan, 20-Sep-17, 20:13 Uhr, (9)
                         RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), SoftwareFailure, 20-Sep-17, 22:34 Uhr, (11)
                             RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), schrottt, 26-Sep-17, 14:17 Uhr, (14)
                     RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), BabyTeffan, 20-Sep-17, 20:43 Uhr, (10)
                         RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), michael86, 21-Sep-17, 09:20 Uhr, (13)
  RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), Toastbrottestermoderator, 21-Sep-17, 09:19 Uhr, (12)

Foren-Gruppen | Beiträge | Vorheriger Beitrag | Nächster Beitrag
Blitz

2659 Beiträge
 
eMail senden Blitz Private Nachricht senden an Blitz Freundesliste ICQ
1. RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder)
20-Sep-17, 00:14 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 0
 
Letzte Bearbeitung am 20-Sep-17 um 00:16 Uhr ()
Kurz und Knapp gefragt: Machen Dir Freizeitparks eigentlich Spaß oder gehst Du nur dahin um dann zu merken das eigentlich fast alles doof ist?!

Selten sowas Negatives wie Deinen Beitrag hier erlebt.

Nicht falsch verstehen, man muss sicher nicht alles Super finden und bejubeln, aber Deine aufgeführten Kritikpunkte was z.b Mexico angeht, oder auch Maus au Chocolat(Disneyniveau was dieses Ridesystem betrifft) sind schon sehr abstrakt.

Und deine These zu F.L.Y....Gibst Du mir bitte noch die Lottozahlen für Samstag? Danke!

Welche Parks gefallen dir denn? Schloss Beck oder eher Kettler Hof?

Gruß,

Dennis

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

vestermike

5986 Beiträge
 
Private Nachricht senden an vestermike Freundesliste
2. RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder)
20-Sep-17, 02:26 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 1
 
Den allergrößten Teil der Kritikpunkte kann ich ebenfalls nicht nachvollziehen. Für mich sind Klugheim und auch Chiapas Bereiche, die ein Weltklasse-Niveau besitzen und für den europäischen Markt absolut führend sind.

Was Maus au Chocolat angeht, bin ich aber ein Stück weit bei ihm. Überhaupt keine Frage: Die gesamte Präsentation der Attraktion ist großartig, das Fahrsystem beeindruckend und auch die Animationen und Geräuschkulissen überzeugen auf ganzer Linie. Nur leider hapert es für mich als Rail-Shooter-Fan ein wenig am eigentlichen Spiel. Wenn ich mit einer Pistole auf ein virtuelles Ziel schieße, kann ich mit einer Latenz von ein paar Millisekunden sehen, ob ich das Ziel getroffen habe oder nicht. Bei Maus au Chocolat hingegen vergeht zwischen dem (übrigens auch auf die Dauer zu anstrengenden) Ziehen der Kordel und dem durch die Fluglinie des Geschosses verlängerten Treffen des Ziels eine gefühlte Ewigkeit.

Wenn man einfach nur ein paar Mäuse treffen will, reicht dies auch - aber wenn man wirklich mit seinem Nachbarn ein Duell auf Punkte machen möchte, hat es kaum noch etwas mit Treffsicherheit zu tun, sondern nur mit Glück. Wenn man einfach seine Augen schließt und blind mit der Tüte schießt, ist es sogar durchaus möglich, mehr Punkte zu erreichen als wenn man wirklich versucht, bestimmte Ziele zu erfassen und abzutreffen. Thematisierung, Ride System und Projektionen sind hier klar auf Disney-Niveau - trotzdem spiele (!) ich lieber Abenteuer Atlantis im Europa-Park, denn wenn ich auf Punktejagd gehe, ist das ganze Drumherum für mich erst einmal zweitrangig. Aber das ist wie gesagt auch nur die Sicht eines Rail-Shooter-Fans

House of the Dead liebende Grüße

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

BabyTeffan

839 Beiträge
 
Private Nachricht senden an BabyTeffan Freundesliste
4. RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder)
20-Sep-17, 11:22 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 1
 
Sind wir schon wieder (oder noch?) an der Stelle wo jegliche Kritik am PHL hier geächtet wird? Ich teile jetzt nicht jede der Ansichten, aber ich halte sie doch weitestgehend für nachvollziehbar.


Gruß

Stefan

Back to old times

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

Phanthomas


 

920 Beiträge
 
eMail senden Phanthomas Private Nachricht senden an Phanthomas Freundesliste
3. RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder)
20-Sep-17, 09:12 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 0
 
>Hi,
>ich war nach etlicher Zeit mal wieder im Phantasialand.
>Als ich da war, war der Park so voll, das ich nur 10 Attraktionen am ganzen Tag schaffte.

Und da kann jetzt der Park etwas dazu, dass dieser ausgerechnet überfüllt ist, wenn Du an einem besuchsstarken Tag Deinen hoheitlichen Besuch abstattest?

Bye,


Phanthomas

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

JPeschel

1696 Beiträge
 
eMail senden JPeschel Private Nachricht senden an JPeschel Freundesliste
5. RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder)
20-Sep-17, 12:38 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 3
 
>Und da kann jetzt der Park etwas dazu, dass dieser ausgerechnet überfüllt ist, wenn Du
>an einem besuchsstarken Tag Deinen hoheitlichen Besuch abstattest?

Nichts. Er kann nur etwas dafür, wie er mit den Besuchermassen umgeht. Und das wurde, betreffend die Wartezeitenangaben, die auch der Besuchersteuerung dienen, substantiiert kritisiert. Der geäußerten Meinung kann man sich anschließen, muss es aber nicht. Das tue ich persönlich auch nicht, denn viel kritischer wäre es, wenn nicht alle Attraktionen mit voller Kapazität liefen.

Jochen

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

SoftwareFailure


 

1852 Beiträge
 
eMail senden SoftwareFailure Private Nachricht senden an SoftwareFailure Freundesliste
6. RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder)
20-Sep-17, 15:01 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 5
 
Ich finde es trotzdem eine Unsitte, dass Attraktionen nicht gleichzeitig mit dem Park öffnen. Vielleicht spielt mir meine Erinnerung hier auch einen Streich, aber ich meine, dass das früher in Deutschland nicht so war?! Wer früh aufsteht, sollte auf jeden Fall mit ein paar Rides mit kurzer Warteschlange belohnt werden. Die Rides einfach erst eine Stunde später zu öffnen ist einfach schlechter Stil. Disney macht das nicht und der Europa-Park bestimmt auch nicht. Wer also in der Champions League spielen will, der soll sich auch an die Etikette halten.

Erstes Rollercoaster Festival in Sandusky, Ohio

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

BabyTeffan

839 Beiträge
 
Private Nachricht senden an BabyTeffan Freundesliste
7. RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder)
20-Sep-17, 16:36 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 6
 
>Disney macht das nicht...

World Showcase in Epcot (und seine Rides) öffnet bzw. hat zumindest letztens noch erst um 11:00 geöffnet, während der Park (und Future World) bereits um 9:00 Uhr startet.
Sicher nicht 1:1 vergleichbar, aber Disney macht das sehr wohl.


Gruß

Stefan


Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

michael86


 

1328 Beiträge
 
eMail senden michael86 Private Nachricht senden an michael86 Freundesliste
8. RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder)
20-Sep-17, 19:14 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 7
 
Ja, Epcot macht das auch, aber die World Showcase - hat eine Fahrattraktion - Frozen - und der Rest sind Fressbuden, alle nennenswerte Attraktionen hatten bei uns in Epcot mit Parköffnung offen außnahme Frozen und die Wasserbahn in Mexico..., Disney gibt das aber auch überall an.
Das Phantasialand welches doch klein weniger "kleiner" als Epcot ist, gibt die spätere Öffnung nirgends an (gerade auf der HP geschaut) - und ich verstehe es nicht, wir waren letztes Jahr in Brühl, dort war die Taronwarteschlange um 9:30 rauf bis zu den Churros gestanden - da frag ich mich echt ob das sein muß?
Die Betriebskosten können es nicht sein - sonst wären Sonderfahrten für Hotelgäste nicht drinnen - ich find es schon sehr komisch.

Ich persönlich fand die Schokomaus im Gesamten besser als ToyStory, meine Meinung...


Einfachheit ist das Resultat der Reife.

michael86

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

BabyTeffan

839 Beiträge
 
Private Nachricht senden an BabyTeffan Freundesliste
9. RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder)
20-Sep-17, 20:13 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 8
 
>Ja, Epcot macht das auch, aber die World Showcase - hat eine Fahrattraktion - Frozen -
>und der Rest sind Fressbuden

  • O Canada!
  • The American Adventure
  • Reflections of China
  • Impressions de France

Ob du das jetzt als Fahrattraktionen zählst oder nicht, es sind Attraktionen die erst später öffnen. Ja, Disney gibt das korrekterweise an, aber die Behauptung war, dass Disney es nicht machen würde.


Gruß

Stefan


Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

SoftwareFailure


 

1852 Beiträge
 
eMail senden SoftwareFailure Private Nachricht senden an SoftwareFailure Freundesliste
11. RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder)
20-Sep-17, 22:34 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 9
 
Da niemand Hongkong Disneyland erwähnt, widerlege ich mich gleich selbst Bei meinem letzten Besuch in Hongkong im Oktober 2016 hat es Disney nämlich auch gemacht.... da wurde sogar erst ein ganzes Land nach dem anderen geöffnet, aber dort fand ich es vertretbar, weil der Park wirklich gähnend leer war. Sowas gibt es aber auch nur in Hongkong, alle anderen Disney-Parks sind ja i.d.R. pickepackevoll und dann gibt es bei Disney den maximalen Service, d.h. dass man sich auch noch bis 17.59 Uhr anstellen darf, wenn der Park bis 18 Uhr auf hat.

Erstes Rollercoaster Festival in Sandusky, Ohio

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

schrottt
Mitglied seit 25-Nov-06
504 Beiträge
 
Private Nachricht senden an schrottt Freundesliste
14. RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder)
26-Sep-17, 14:17 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 11
 
>alle anderen Disney-Parks sind ja i.d.R. pickepackevoll und dann gibt es bei
>Disney den maximalen Service, d.h. dass man sich auch noch bis 17.59 Uhr anstellen
>darf, wenn der Park bis 18 Uhr auf hat.

Kann ich so nicht bestätigen. In beiden Tokioter Parks (ja, OLC-Parks, nicht Disney-Parks) waren die Hauptattraktionen neulich deutlich früher geschlossen bzw auf "Fastpass only".

http://achterbahn.wobbl.es

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

BabyTeffan

839 Beiträge
 
Private Nachricht senden an BabyTeffan Freundesliste
10. RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder)
20-Sep-17, 20:43 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 8
 
>Das Phantasialand welches doch klein weniger "kleiner" als Epcot ist, gibt die spätere
>Öffnung nirgends an (gerade auf der HP geschaut)

Nur zum Spaß...
Mit einem Klick auf Öffnungszeiten auf der Hauptseite erscheint mitten auf meinem Bildschirm:
täglich von 09:00 bis 18:00 Uhr (Öffnung der Attraktionen 10:00 Uhr)


Gruß

Stefan


Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

michael86


 

1328 Beiträge
 
eMail senden michael86 Private Nachricht senden an michael86 Freundesliste
13. RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder)
21-Sep-17, 09:20 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 10
 
Ja, da hast du recht, aber nur wenn du explizit auf die Öffnungzeiten klickst,
auf dem großen Fenster links steht 9-18 Uhr.
Und somit hab ich auch nichtmehr weitergesucht...

bzgl. Epcot habe ich gemeint das die Hauptattraktionen geöffnet haben (Soarin, Testtrack, etc..) und in Brühl die ganze Stunde Warteschlangen vor den Hauptattraktionen erzeugt werden....


Einfachheit ist das Resultat der Reife.

michael86

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

Toastbrottestermoderator
Mitglied seit 3-Aug-10
888 Beiträge
 
Private Nachricht senden an Toastbrottester Freundesliste
12. RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder)
21-Sep-17, 09:19 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 0
 
>Eins vorweg: Als ich da war, war der Park so voll, das ich nur 10 Attraktionen am
>ganzen Tag schaffte (und da war Geister Rikscha eine davon). Unter diesen Umständen
>verstehe ich nicht, warum man ein Kapazitätsmonster wie die Silbermine geschlossen hat,
>egal welche Platzprobleme herrschen.

OK - deine anderen Kritikpunkte hin oder her, das ist deine Meinung. Aber du kannst WIRKLICH nicht verstehen, warum man die Silbermine für Klugheim platt gemacht hat? Ernsthaft? Wegen der THEROETISCHEN Kapazität?

<Ironie> Ja, du hast recht. Die Silbermine war so beliebt, dass das Ding immer restlos ausgelastet war. Hat den restlichen Park enorm entlastet </Ironie>

Also, jetzt mal im Ernst. Selbst an den vollsten Tagen werden Taron und Raik vermutlich mehr Menschen beschäftigen, als die Silbermine es in ihren letzten 10 Jahren jemals tat.

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben


Foren-Gruppen | Beiträge | Vorheriger Beitrag | Nächster Beitrag

(c) Freizeitparkweb.de (Alexander Jeschke)
Für alle Beiträge sind die jeweiligen Autoren selbst verantwortlich.
Es gelten die allgemeinen Nutzungsbedingungen aus dem Impressum