Freizeitparkweb - Das Freizeitpark Forum

Titel: "Heidepark 03. und 04.06.03 (Bilder)"     Vorheriger Beitrag | Nächster Beitrag
Druckversion    
Foren-Gruppen Tagesberichte & Fotoserien Beitrag Nr. 784
Beitrag Nr. 784
Sarion
Stefan Senger


 
Mitglied seit 15-Mar-03
4913 Beiträge
 
eMail senden Sarion Private Nachricht senden an Sarion User ProfilFreundesliste
Heidepark 03. und 04.06.03 (Bilder)
11-Jun-03, 21:32 Uhr ()
Das schöne Wetter und ein defektes Mainboard haben mich leider davon abgehalten, das nachfolgende früher zu posten.

Letzte Woche hatte ich meine HePa Premiere.
Nach 3 1/2 Stunden beinahe staufreier Fahrt kam ich gegen 10 Uhr in Soltau an.
Der Himmel war noch ziemlich trüb aber es drohte schon sehr schwül zu werden.
Da ich keine Ahnung hatte wie gut der Park besucht sein würde habe ich mich direkt auf den Weg zu Colossos gemacht.
Angekommen konnte ich praktisch sofort einsteigen, wenn auch nicht "frontrow".
Kann nur sagen das beste Stück Coaster das ich bisher gefahren bin.
(Diese Aussage ist allerdings nicht besonders repräsentativ, da ich,
als von Parkmuggeln umgebener Mensch, noch nicht all zuviel herumgekommen bin).


Meiner Einer ist der Linke

Nach vier (oder waren es fünf?) Runden kam bei mir der Wunsch nach einem
"Head and Neck Support System auf, da meine HWS doch stark der Meinung
war ich sei jetzt genug gefahren.
Kräfte >4 G verdauen meine Bandscheiben anscheinend nicht mehr.
Tja, der Lack ist ab.

Habe mich aber davon nicht weiter beirren lassen und mich nach einer kurzen Pause auf Limit gewagt.
Mir schwante Böses, aber ich war dann doch sehr positiv überrascht.
Dieser Coastertyp wird zwar sicher niemals zu meinen Lieblingsbahnen zählen,
aber so arg wie hier häufig behauptet wird schlägt das Ding nun wirklich nicht.
Zumindest im Vergleich zu Eraser (ist aber schon voll krasses Jahr her) fand ich es sogar ziemlich sanft.

Danach hatte ich mich eigentlich auf die Bobbahn gefreut.
Dort traf ich dann aber einen MA an, der verkündete die Bahn sei noch bis mindestens 12 Uhr geschlossen.
Also weiter zu Scream. Nach MC mein erster Freefall.
Die absolute Höhenangsttherapie. Als Kind hatte ich schon Panik auf normalen Brücken.
Ich weiß nicht mehr wie oft ich mich dann habe fallen lassen. Mindestens aber 12 mal.

Noch mal zurück zum Thema wie voll es war. Es waren an beiden Tagen hauptsächlich Schulklassen im Park.
Wirklich nennenswerte Waahtezayten (schreibt man das so ich habs vergessen ) gab es nicht.
Zwischen 11:30 und 16:00 war Limit (auch voll krass) aber ziemlich belagert.
Als die Bobbahn gegen 13 Uhr öffnete habe ich mal ca. 5 in gevahrtet (?).
Trotz der relativen Leere liefen Colossos und Limit im 2 Zug Betrieb ca. von 11-16 Uhr

Nach Scream - lief auch mit voller Kapazität alle 3 Gondeln -

machte ich mich auf den Weg zu Big Loop.
Ist ja ziemlich ähnlich zur Python in Efteling, aber IMHO angenehmer zu fahren.
Vor allem die "Korkenzieherinversionen" sind deutlich weicher.

Ich hatte Glück. Kurze zeit nachdem ich mit BL gefahren war sah ich einen Zug auf dem Lifthill stecken bleiben.
Die Bahn war daraufhin bis zum nächsten Tag 15 Uhr wegen technischer Probleme geschlossen.

Auch bis ca. 14 Uhr am 03.06. geschlossen hatte Wildwasser II. Am 04. öffnette sie um ca. 12 Uhr.
Anscheinend wurden am 03.06. Wartungsarbeiten bzw. Reparaturen an WWB2 durchgeführt.
An solchen leeren Tagen bietet sich das sicherlich an. Kapazitäten hat der Park ja wirklich satt.
WWB2 firmierte an den beiden Tagen übrigens zu meinem Lieblingsride.
Bei dem schwülen Wetter war der Tunnel herrlich kühl und es ist die einzige Bahn in der man ansatzweise nass wird.

Mountain Rafting und WWB1 lassen in der Beziehung Abkühlung doch deutlich zu wünschen übrig.

Diese Stelle geht ja noch. Wobei sie auch mehr verspricht als hält.

Bin aber ganz durcheinander gekommen.

Nach BL knurrte dann mein Magen.
Denk Denk: Letzter Tag Matjeswoche! Auf nach Holland!

Da gabs lecker Kräutermatjes mit Bratskartoffeln (ja so schreibt man das im Ruhrgebiet) für gerade mal 3,70 Euro.
Die Gastronomie muss sowieso mal wieder lobend erwähnt werden.
Sehr breites, gutes und preiswertes Angebot.
Das "Speisentheming" ist teilweise besser als das reale.


Nach dem essen dann was wirklich aufregendes. Der Weltrekordversuch im Pfahlhocken.

Aufregend ist aber leider nur Scream im Hintergrund.
Für kein Geld der Welt würde ich mich da hinsetzen.
Na ja gut, ab 7 stelligen Summen würde ich's 'ne Woche probieren.

Mit vollem Bauch kam ich dann an diesem Rutschenturm vorbei.

Muss ich noch was sagen. Hier sitzt der lebende Beweis dafür dass 186cm ca. 90 kg da durch passen. Nicht gut. Aber passt.

Bin dann noch etwas durch den westlichen Teil des Parks geschlendert.
Da es hier ja nicht so von Thrillrides wimmelt, war es recht beschaulich.
Mit reichlich Zeit habe ich dann die beiden Monorails ausprobiert.
Leider gibt es bei keiner dieser Art Fahrten - auch nicht bei der Parkeisenbahn - eine Zweite Station.
Etwas was bei den nicht gerade kurzen Wegen durchaus wünschenswert wäre.

Nachdem ich genug verdaut hatte ging’s nach "Husstown".
Die Rides finde ich bis auf TopSpin - mag nicht auf dem Kopf stehen gelassen werden - alle Klasse.
Aber kann man etwas noch einfaltsloser gestalten.
Doch man könnte alles weiß streichen.
Warum gibt es auf dieser "Kirmes" noch nicht einmal Musik?
Der Park zeigt doch an so vielen Stellen, dass gutes Theming möglich ist.
Warum geht das in diesem Bereich total daneben.
Bei den unsäglichen Ständen vor Limit gibt es wenigstens etwas "Atmosphäre" so unpassend diese auch sein mag.
Wenn Kirmes Fahrgeschäfte, dann doch bitte auch mit etwas Kirmesflair: Bunt, Musik, Popcorn, Gebrannte Mandeln etc.pp.

Zur Erholung bin ich dann mit Mark Twain eine Runde um Miss Liberty geschippert.
Wie werden die Boote da angetrieben? Der Motor war unheimlich laut.
War er evtl. nicht ganz in Ordnung? Am Mittwoch waren die Schiffe wegen Wartung außer Betrieb.

Irgendwann zwischendurch war ich auch mal auf der Bobbahn.
Sie hat mich ein bisschen enttäuscht. Ich kannte bislang nur den Typ aus Efteling mit einzelnen Chaisen.
Bei den langen Zügen kommt dieses Gefühl des Rutschens in den Kurven nicht auf.
Außerdem bekommt man bei mehrmaliger Fahrt ein "Schütteltrauma".
Wenn die Bahn nicht ganz so arg rütteln würde, könnte sie aber zu meinen Favoriten zählen.
Das Streckenlayout ist prima, im Betrieb mit 4 Zügen stören auch die "Spaßbremsen" kaum, da sie fast nicht greifen.

Beschlossen habe ich den Tag dann im Heidedorf. Hier sieht man: Theming geht!


Zum Übernachten in Soltau kann ich Dat greune Eck empfehlen.
Auch wenn man hier garantiert nicht Nachts ohne Bargeld eingelassen wird. *Timzuwink*
Ich hatte übrigens dieses Zimmer. Es ist größer als es auf den Bildern wirkt.
Morgens gab es ein super Frühstücksbufet.

Pünktlich um 9 Uhr war ich am Mittwoch wieder im Park.
Bei Colossos war dann aber trotzdem etwas warten angesagt. Es waren einfach noch nicht genügend Leute da.
Für nur 5 Männeken schmeißen die da den Lift noch nicht an.
Als dann genügend da waren war erstmal bis zur Grätsche meiner Nackenwirbel sitzen bleiben angesagt.

Anschliessend wieder "Gescreamt" bis der Arzt kam. (Zum Glück deutlich sanfter als Colossos)

Weiter will ich mit meinem Bericht nicht langweilen.
Noch so viel. An diesem Tag nutzte ich dann noch die anderen Rides die noch keine Erwähnung fanden.

Noch ein paar Bilder:






Hier hab ich sogar Frösche gesehen


Die Attraktion 2004 scheint in Soltau übrigens ein offens Geheimnis zu sein.
Meine Gastwirtin fragte mich direkt ob man schon angefangen habe den *** zu bauen.

Ich hoffe es hat Euch gefallen.
Mir auf jeden Fall.
Bis Bald im HePa.


Schöne Grüße
Stefan


Zum Abschluss etwas O-Ton:
Teenie auf Colossos hinter mir: "Der erste Looping war voll am besten!

Mittelalte Dame hierzu:

"Guck mal hier stehen die ganzen Ersatzboote."

Ich hoffe es hängt mich niemand für die "Breitbandbilder"
(c) aller Bilder Sarion, auf Anfrage auch hochauflösend

http://setiathome.ssl.berkeley.edu
Join one of the worlds largest supercomputer

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben


  bis demnächst, Heidepark, Helix, 12-Jun-03, 08:43 Uhr, (1)
  RE: Heidepark 03. und 04.06.03 (Bilder), SoftwareFailure, 12-Jun-03, 09:03 Uhr, (2)

Foren-Gruppen | Beiträge | Vorheriger Beitrag | Nächster Beitrag
Helix
Mitglied seit 9-Dez-02
64 Beiträge
 
eMail senden Helix Private Nachricht senden an Helix Freundesliste
1. bis demnächst, Heidepark
12-Jun-03, 08:43 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 0
 
Letzte Bearbeitung am 12-Jun-03 um 08:46 Uhr ()
Hallo Stefan,

auch wenn ich nichts inhaltsschwangeres abgeben kann (muß dies aber trotzdem gesagt werden):

wirklich netter Artikel mit schön zu lesendem Text (was einen guten Bericht entscheidend ausmacht) mit den dazu passenden Bildern, wie man es aus Deinen anderen Berichten schon kennt.
Danke, das Du Dir die Mühe gemacht hast. Weiter so.

So, genug gebauchpinselt.
Ich glaub ich muß Morgen mal wieder los, fahrn, fahrn, fahrn...

Matthias

Ich liebe diese verf... ge.. Jahreskarte, strike....

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben

SoftwareFailure


 

1881 Beiträge
 
eMail senden SoftwareFailure Private Nachricht senden an SoftwareFailure Freundesliste
2. RE: Heidepark 03. und 04.06.03 (Bilder)
12-Jun-03, 09:03 Uhr ()
Als Antwort auf Beitrag Nr. 0
 
>Die Attraktion 2004 scheint in Soltau übrigens ein offens
>Geheimnis zu sein.
>Meine Gastwirtin fragte mich direkt ob man schon angefangen
>habe den *** zu bauen.

Hmm, scheint so als hätte sich die Gastwirtin auch jahrelang eine intensive Beziehung zum Park aufgebaut, dass die sowas weiß

Erstes Rollercoaster Festival in Sandusky, Ohio

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben


Foren-Gruppen | Beiträge | Vorheriger Beitrag | Nächster Beitrag

(c) Freizeitparkweb.de (Alexander Jeschke)
Für alle Beiträge sind die jeweiligen Autoren selbst verantwortlich.
Es gelten die allgemeinen Nutzungsbedingungen aus dem Impressum