Freizeitparkweb - Das Freizeitpark Forum

Titel: "Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder)"     Vorheriger Beitrag | Nächster Beitrag
Druckversion    
Foren-Gruppen Tagesberichte & Fotoserien Beitrag Nr. 4548
Beitrag Nr. 4548, 0 Antworten
Metaltubbie


 
Mitglied seit 18-Feb-05
637 Beiträge
 
Private Nachricht senden an Metaltubbie Freundesliste ICQ
Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder)
19-Sep-17, 14:22 Uhr ()
Hi,
ich war nach etlicher Zeit mal wieder im Phantasialand. Ich habe diesen Park länger gemieden, da mir seine Preispolitik nicht gefällt: man schließt eine Attraktion, bietet dafür irgendwann später eine neue; verlangt dann aber für die gleiche Anzahl an Attraktionen einen erhöhten Eintrittspreis.
Nun hat es mich aber nach längerer Abstinenz dennoch ins Phantasialand gebracht (nennen wir es mal unter "günstigen" Umständen).
Hier ist mein Eindruck/meine Meinung zu dem Park, wie ich ihn das letze mal erlebt habe im Vergleich dazu, wie er heute ist:

Eins vorweg: Als ich da war, war der Park so voll, das ich nur 10 Attraktionen am ganzen Tag schaffte (und da war Geister Rikscha eine davon). Unter diesen Umständen verstehe ich nicht, warum man ein Kapazitätsmonster wie die Silbermine geschlossen hat, egal welche Platzprobleme herrschen.

Damals war das Phantasialand eine Betonwüste... Beton/Felsen gibt es immer noch an jeder Ecke, aber die Bereitschafft zu Dekoration ist nahezu überall zu sehen.
Der Bereich Mexiko erblüht an manchen Stellen geradezu an Pflanzen, überall bunte Blumen und etliches mehr - eine Augenweide. Die Tonbeschallung nervt jedoch nach ein paar Minuten erheblich - die Musik ist (im Gegensatz zu Klugheim) irgendwie nicht mein Fall.
Auch ist Mexiko (wie Klugheim) unübersichtlich - ich wusste mehrere Male nicht, wo es langgeht. An einer Abzweigung/Kreuzung gab es noch "Richtungsschilder" zu einer Attraktion, an der nächsten dann keine. Da half auch der Parkplan nicht, da manche Wege in verschiedenen Ebenen verlaufen und nicht miteinander verbunden sind.

In Mexiko erlebte ich auch ein weiteres (altbekanntes) Problem des Phantasialands:
Parköffnung um 9.00 Uhr, vereinzelte Attraktionen öffnen 9.30 und alle anderen 10.00 Uhr. Das bedeutet, das Besucher eine Stunde Zeit haben, den flächenmäßig kleinen Park zu füllen.
Es wäre vielleicht weniger ein Problem, wenn man wenigstens die Anstellbereiche der Attraktionen öffnen würde - tut man aber nicht.
So habe ich es erlebt, das die Anstellschlange vor Chapas mit der von Talocan "kollidierte", beide verschmolzen ineinander, keiner wusste mehr wer wie und wofür anstand.

Chapas selber ist sicherlich eine klasse Attraktion, aber nicht die Weltklasse, wie manche behaupten. Man fährt zu oft (belanglos) einfach an Felsen vorbei, die Musik ist, wie gesagt, nicht so dolle und der immer wiederkehrende Effekt eines einzelnen Wasserstrahls, der über das Boot schießt, ist auf Dauer eher billig wirkend - das geht besser.
Der kleine "Partyraum" mit Disco-Atmosphäre ist hingegen klasse und das Spiel mit der Erwartungshaltung der Fahrgäste (beschleunigte Geschwindigkeit auf dem Lifthill) gelungen.
Die Übergänge zwischen Vor- und Rückwärts-Fahrt empfand ich als zu ruppig, aber die letzte Abfahrt ist dann natürlich eine Wucht, da weiß man, warum die Boote Sicherheitsbügel haben, das ist großes Kino.

In Klugheim haben wir zwei Achterbahnen:
Raik wird als Familien-Achterbahn beworben, ist aber eher eine Kinderachterbahn.
Gefallen hat mir aber der versprühte Duftstoff in der Station.

Kommen wir zu Taron:
Es gibt etliche Diskussionen was Taron sein möchte/wollte/sollte. Ich denke, wenn es eine Achterbahn mit Überschlägen oder dergleichen hätte sein sollen, dann hätte man sie damit gebaut - hat man aber nicht.
Taron sollte offensichtlich genau das sein, was man nun vorfindet - und dieses Dasein erfüllt Taron mit Bravour: Selbst in der ersten Reihe (wo die meisten Achterbahnen gerne mal z.B. an G-Kräften geizen) weiss Taron auch zu gefallen. Fährt man im hinteren Bereich sieht man etliche "Passagiere" die nach Luft ringen, denn Zeit zum atmen lässt einem das abwechlungsreiche Layout kaum. Man wird hin und her geworfen, in den Sitz gedrückt, aus ihm herausgezogen, weiß oft nicht was passiert und wird von der Streckenführung mehrfach überrascht.
Manche der gepriesenen Rekorde sind sicher lächerliche Erfindungen des Phantasialand-PR-Teams, aber die Bahn selber ist meiner Meinung nach richtig gut - ja, die Achterbahn ist komplett gelungen. Taron rockt!

Was aber gar nicht gut ist, sind zwei Sachen:
Erstens der "erweiterte" Anstellbereich: man pfercht eine große Menschenmenge auf einen isolierten Platz und lässt sie nur durch simple Kordeln getrennt vor sich hin marschieren - wie Vieh auf dem Weg zum Schlachter.
Zweitens: wie man mit ihr bzw. den Informationen über sie sich den Gästen gegenüber verhält: kurz nach Attraktionsöffnung hieß es schon 70min Wartetzeit. Danach las man größtenteils beim parkweiten "Wartezeiten-Display" nur noch den Text "vorrübergehend geschlossen".
Dem war aber nicht so. Vor Ort konnte man sich weiter anstellen (jedenfalls wenn man das Ende der Schlange fand). Beim Monitor vor Ort gab es den Hinweis "please don't queue up" - auf deutsch (sinngemäß): Bitte macht die Warteschlange nicht noch länger.
Hier werden also Gäste mit bewussten Falschinformationen in die Irre geführt.
Selbst miterlebt hab' ich es, als ein offentsichlich niederländischer Besucher zum Ende des Tages sich lautstark beschwert hat, was das soll, das die Achterbahn angeblich den ganzen Tag "vorübergehend" geschlossen sei, dann aber als Status erscheint, das der Anstellbereich 90 min vor Parkende geschlossen wurde.

Hmm, was hab ich noch zu sagen...

River Quest wurde angeblich von der Thematisierung verbessert... jo, stimmt. Im Lift scheint es so als wären es noch echte Glühbirnen *grins*... wenn dem so ist: mein Kompliment... wenn es nicht so ist: für die Täuschung auch mein Kompliment.
Allerdings ist der Bereich am Ende der Fahrt nach dem letzten Sturz immer noch belanglos.

Hotel Tartüff, ein Fun House... braucht es sowas in einem Freizeitpark? Ich denk nicht wirklich...

Maus au Chocolat: war für mich wie erwartet: ich brauch es nicht.
Die Zielgenauigkeit ist ungenau, die dargestellte Interaktivität macht kaum ein Unterschied aus wie wenn man sich nicht aktiv beteiligt und der 3D-Effekt (von Gegenständen, die auf einen zufliegen) scheitert an der Leinwandbreite.

Ach ja, und dann war da noch Wakobato... ein Splash Battle ohne Battle... wo man die geplanten und gebauten interaktiven Elemente wieder deaktiviert hat... (auf der Homepage des Parks werden sie sogar noch beworben)
Für mich (so ziemlich) die sinnloseste Attraktion, die ich jeh in einem Freizeitpark erlebt habe.

So, das war's dann erstmal wieder für mich und das Phantasialand.
Ich glaub einfach nicht daran, das man in Deutschland (mit der neuen Achterbahn F.L.Y.) auch nur ansatzweise sowas wie Tatsu (SFMM) bekommt

Bis dann

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben


[Alle Beiträge zeigen]

Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), Metaltubbie, 19-Sep-17, 14:22 Uhr, (0)
   RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), Blitz, 20-Sep-17, 00:14 Uhr, (1)
      RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), vestermike, 20-Sep-17, 02:26 Uhr, (2)
      RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), BabyTeffan, 20-Sep-17, 11:22 Uhr, (4)
   RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), Phanthomas, 20-Sep-17, 09:12 Uhr, (3)
      RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), JPeschel, 20-Sep-17, 12:38 Uhr, (5)
          RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), SoftwareFailure, 20-Sep-17, 15:01 Uhr, (6)
              RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), BabyTeffan, 20-Sep-17, 16:36 Uhr, (7)
                  RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), michael86, 20-Sep-17, 19:14 Uhr, (8)
                      RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), BabyTeffan, 20-Sep-17, 20:13 Uhr, (9)
                          RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), SoftwareFailure, 20-Sep-17, 22:34 Uhr, (11)
                              RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), schrottt, 26-Sep-17, 14:17 Uhr, (14)
                      RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), BabyTeffan, 20-Sep-17, 20:43 Uhr, (10)
                          RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), michael86, 21-Sep-17, 09:20 Uhr, (13)
   RE: Phantasialand - ein Bericht (keine Bilder), Toastbrottestermoderator, 21-Sep-17, 09:19 Uhr, (12)


Foren-Gruppen | Beiträge | Vorheriger Beitrag | Nächster Beitrag

(c) Freizeitparkweb.de (Alexander Jeschke)
Für alle Beiträge sind die jeweiligen Autoren selbst verantwortlich.
Es gelten die allgemeinen Nutzungsbedingungen aus dem Impressum