Freizeitparkweb - Das Freizeitpark Forum

Titel: "Fort Fear Horrorland 2014"     Vorheriger Beitrag | Nächster Beitrag
Druckversion    
Foren-Gruppen Compagnie des Alpes Beitrag Nr. 435
Beitrag Nr. 435, 0 Antworten
Kengadmin


 

9129 Beiträge
 
eMail senden Keng Private Nachricht senden an Keng Freundesliste ICQ
Fort Fear Horrorland 2014
29-Okt-14, 20:53 Uhr ()
Dann will ich mal mein Feedback dalassen

Aber erst, nachdem ich auf Mikes Artikel auf Parkscout und auf Franks Fotostrecke hier im Forum verwiesen habe.

Dass das Fort Fear sich trotz eines Bruchteils des Budgets diverser Big Player nicht hinter denen mit ihrem Halloween-Event verstecken braucht, muss ich denke ich mal hier keinem erklären. Das dürfte hier ja bekannt sein

Was mir als allererstes dieses Jahr auffiel war, dass die "Straßenbespielung" definitiv einen riesigen Fortschritt gemacht hat. Ich weiß nicht, ob die Absprachen besser waren, dass sich nicht jeder Erschrecker auf dem gleichen Fleck getummelt hat, oder was es war: Auf jeden Fall war die dieses Jahr stimmig, konsistent und flächendeckend vom Saloonbereich über den Wellenfliegerbereich bis zur Eventfläche. Daumen hoch Und einen freundlichen Gruß an gewisse Leute mit Quietscherosen. Du warst die einzige, die mich außerhalb von "Traumatisiert extrem" gekriegt hat, aber dieses Maze läuft da denke ich sowieso außer Konkurrenz

Ich gebe zu, Traumatisiert "normal" habe ich dieses Jahr ausgelassen. Ich denke, das war auch ganz okay für mich, um nicht in Terminstress zu geraten. Man sagt das ja eigentlich sehr selten, dass man nicht noch mehr will. Aber ich sags mal für mich: Die Dimension sollte nicht größer werden. Viel lieber bestehende Sachen verändern, durch neu erfundenes ersetzen. Und das ist auch dieses Jahr wieder im großen Stil passiert.

Anfangen möchte ich mit dem Slenderman. Ich wusste zwar, dass er da ist, aber ich habe ihn wohl verfehlt. Obwohl man dieses Jahr die geniale Idee hatte, die Poster zu beleuchten (warum ist da die Jahre vorher keiner drauf gekommen? ), so fiel mir doch der Slenderman nicht ins Auge. Am nächsten Morgen beim Weg zum Frühstück fiels mir dann auf: Natürlich war er auf den Postern vermerkt, aber dunkelgrau auf schwarzem Poster, ganz unten, am weitesten Weg von der Beleuchtung. Ich denke, das erklärt es ausreichend

Als nächstes möchte ich zum Maismaze kommen. Ja, das war ein Maismaze. Ein schönes Aber leider irgendwie völlig ohne Bezug zum ganzen Rest. Das hat mir definitiv gefehlt. Gerade bei diesem Event, wo Storyline eine extrem wichtige Rolle spielt, hätte man das imho stärker thematisch einordnen müssen. Aber für sich alleine betrachtet war es schon toll und hatte seine ganz eigene Atomsphäre. Nur fühlte die sich eben leider nicht nach Jackie Moon an

Am Wald gibt es dieses Jahr Tickets mit Zeitslot. Der Slot ist 20 Minuten lang, und soweit ich das erlebt habe, funktioniert das super. Keine 10 Minuten haben wir gewartet, perfekt. Der Wald selbst muss ich allerdings leider für mich sagen, war, wenn ich mir alle Waldjahre nochmal ins Gedächtnis rufe, der schlechteste. Und dabei ist der Wald normalerweise mein Highlight Aber wie ich mich mit anderen schon unterhalten habe, scheidet der Wald auch hier wieder mal die Geister. "Treibjagd" ist das Thema, und als das empfindet man es auch. Man fühlt sich gehetzt. Das ist soweit okay bei einer Treibjagd. Allerdings muss ich zugeben, dass ich genau dadurch eigentlich mehr Augenmerk darauf hatte, nicht über irgendwelche Wurzeln zu fallen oder mich bei Schrägen auf den Allerwertesten zu legen, als dass ich das genießen konnte und auch die Bespielung entsprechend zu würdigen. Was mir dieses Mal definitiv wieder gefehlt hatte, war die Tiefe des Waldes, Mike hatte das ja schon erwähnt. Die Bespielung und Deko findet nur direkt am Weg statt. Als Gegenbeispiel möchte ich das erste Waldjahr anführen, wo es viel Beleuchtung auch fern des Weges gab, mit Geräuschen aus der Ferne. Ich glaube es war eine Wippe, die man entfernt sehen konnte, und ganz entfernt glaube ich mich auch an ein kleines Karussell erinnern zu können. Das macht es imho viel spannender, wenn man nicht weiß, ob man dort hingeführt wird, was dort wirklich ist, oder ob man das nie erfahren wird. Man nimmt dann den Wald auch als Wald wahr, anstatt nur den Weg, um den es ansonsten 3 Meter weiter im Gebälk dunkel ist. Denn der Wald ist doch der eigentliche Star, ein absolutes Alleinstellungsmerkmal von Fort Fear.

"Seelenlos", das "Zelt" am Eventplatz, hat sich dieses Jahr neu erfunden. Ganz abgesehen von der großartigen Warteschlangenbespaßung. Klausie, Sailor Moon, ich habe keine Ahnung mehr, wie Du diese Namen bei uns erhalten hast. Aber Du wirst sie verdient haben Man glaubt gar nicht, wie lang so ein Maze sein kann. Mir kams wirklich extrem lange vor, und ich habe es genossen. Auch wenn ich danach erfahren habe, dass ein Knallereffekt bei uns nicht funktioniert hat, so fiel mir das nicht auf. Denn jemand bestimmtes (Du weißt, dass Du gemeint bist ) füllte den "Raum" so mit Präsenz aus, dass es wirkte, als gehört das so. Sehr gut Leider fiel danach der Spannungsbogen ab. Aber ich hörte "Das Problem ist uns bekannt" und es ist wirklich nur ein kleiner Teil davon, was dem ansonsten extrem gelungenen Maze keinen Abbruch tut.

Die neue Show, was soll ich sagen... Ich mache keinen Hehl daraus, dass Bianca Farla nicht die Jackie Moon verkörpert hat in den Vorjahren, wie ich Jackie empfinde. Das war zu überdreht, zu Showgirl-mäßig für mich. Dieses Jahr gab es zwar keine direkte Jackie aus Fleisch und Blut in der Show, aber ich war hin und weg von der Show! Ihr merkt vielleicht, dass ich dass hier so ein bisschen aufgebaut habe in der Reihenfolge, in der es mir gefallen hat. Die Show ist also verdammt weit vorne Eine vollkommen stimmige, schöne, atmosphärische Show. Das Zusammenwirken von Nummer, Puppenmacher und Einspieler wirkte extrem stimmig, storyweisend wie eine perfekte Komposition auch in den natlosen Übergängen. Well done! Zwei kleine Sachen möchte ich anmerken, die mir aufgefallen sind, aber das tat meinem Gesamtbild von der Show keinen Abbruch: Ich brauchte etwas, bis ich realisiert hatte, dass die Seilartistin nicht Jackie Moon ist. Ich fand die Frisur viel zu ähnlich, auch wenn sie nicht das charakteristische Kleid an hatte. Und dann war da der Schluss, oder auch nicht. Der Schluss funktioniert leider nicht. Man realisiert ihn erst, wenn die Darsteller sich verbeugen. Ein simples "Ich bin wieder daaaaaaa!" an der entsprechenden Stelle geschrieen, Licht aus, und alles wäre super perfekt. Apropos Licht aus: Ich empfand es ein wenig störend, dass auf dem Rang die Lichter während der Show an waren. Ich weiß nicht, ob das einen Grund hatte, aber ich hätte sie lieber aus gesehen.

Wo ich es gerade von Jackie hatte: Jackie is back Auch und vor allem auf der Straße. Das wütende kam extrem gut rüber bei der neuen Jackie, das merkte man wirklich toll. Ausladender, selbstsicherer Gang, Nase schön arrogant hoch, und dabei doch die Umgebung musternd: Man wollte Dir besser nicht im Wege stehen, das war super Es waren natürlich nur Momente, wo ich die neue Jackie gesehen habe. Aber in denen habe ich so ein bisschen das extrovertierte vermisst, die direkte Interaktion mit dem Publikum. Aber ansonsten: Gogo Jackie

Dann kommen wir mal zu meinem absoluten Highlight, das 10 Euro absolut wert ist: Traumatisiert extrem. Dummerweise ist es genau das, über das ich eigentlich gar nicht viel schreiben will und werde Nur so viel: Auch hier perfekte Warteschlangenbespaßung (Marcel, da kriegt man doch epileptische Anfälle bei dem Licht?!?) und innendrin derb, nicht plump sondern stilvoll mit Niveau, und wichtig: nicht too much, sondern genau richtig. Herrlich!

Und ich schreibe genau deswegen nicht viel darüber, weil ich niemanden spoilern möchte. Denn Fort Fear gibts ja kommenden Freitag und Samstag nochmal Von ganzem Herzen viel Spaß den Darstellern, Orga und Gästen wünsche ich!

Danke Euch, bis nächstes Jahr!

http://leenio.de - Dein Freizeitradio - GAM!NG IS NOT A CRIME - http://kengslair.de
be part of it - we have cookies!

Moderatoren benachrichtigen Druck-Version | Bearbeiten | Antworten | Mit Zitat antworten | nach oben


[Alle Beiträge zeigen]

Fort Fear Horrorland 2014, Kengadmin, 29-Okt-14, 20:53 Uhr, (0)
   RE: Fort Fear Horrorland 2014, vestermike, 30-Okt-14, 02:05 Uhr, (1)
      RE: Fort Fear Horrorland 2014, Shrek, 30-Okt-14, 12:49 Uhr, (2)
   RE: Fort Fear Horrorland 2014, ALeXX, 31-Okt-14, 13:57 Uhr, (3)
      RE: Fort Fear Horrorland 2014, vestermike, 31-Okt-14, 23:04 Uhr, (4)
          RE: Fort Fear Horrorland 2014, Alexadmin, 01-Nov-14, 02:52 Uhr, (5)
          RE: Fort Fear Horrorland 2014, ALeXX, 01-Nov-14, 10:52 Uhr, (6)
              RE: Fort Fear Horrorland 2014, vestermike, 01-Nov-14, 12:24 Uhr, (7)
                  RE: Fort Fear Horrorland 2014, ALeXX, 01-Nov-14, 13:11 Uhr, (8)
                      RE: Fort Fear Horrorland 2014, vestermike, 02-Nov-14, 00:17 Uhr, (9)
                          RE: Fort Fear Horrorland 2014, BabyTeffan, 02-Nov-14, 00:25 Uhr, (10)
                              RE: Fort Fear Horrorland 2014, Bends, 04-Nov-14, 12:52 Uhr, (13)
                          RE: Fort Fear Horrorland 2014, ALeXX, 02-Nov-14, 09:40 Uhr, (11)
   RE: Fort Fear Horrorland 2014, MarcelR, 02-Nov-14, 21:27 Uhr, (12)


Foren-Gruppen | Beiträge | Vorheriger Beitrag | Nächster Beitrag

(c) Freizeitparkweb.de (Alexander Jeschke)
Für alle Beiträge sind die jeweiligen Autoren selbst verantwortlich.
Es gelten die allgemeinen Nutzungsbedingungen aus dem Impressum