Zurück
URL: http://Freizeitparkweb.de/cgi-bin/dcf/dcboard.cgi
Foren-Name: Allgemeines Forum
Beitrag Nr.: 7412
#0, Wildwasserbahn für Klotten
Geschrieben von Phantafreak2000 am 30-Mar-09 um 00:04 Uhr
Guten Abend!
Ich war heute in Klotten und habe dort mich mal um die seit Jahren ausbleibende Wildwasserbahn erkundigt und war erstaunt.

Die Wildwasserbahn kommt noch und wird wie es aussieht in der Saison 2010 oder 2011 eröffnet. Eigentlich sollte Sie schon dieses Jahr eröffnen, aber man hat sich erst für die dazugehörige Erlebnisgastronomie "Vulkan" entschieden, die dieses Jahr noch eröffnet.
Auch ist man wohl sich beim Hersteller noch nicht so ganz schlüssig, ob man ABC-Rides oder Mack Rides nimmt.

"Die heiße Fahrt auf dem Vulkan" sollte eigentlich auch Mack Rides bauen aber es kam wohl zu Unstimmigkeiten und man hat sich dann für Gerstlauer entschieden.

Es tut sich auf jeden Fall was im Wild- und Freizeitpark Klotten.

Schönen Abend noch!


#1, RE: Wildwasserbahn für Klotten
Geschrieben von Neptun am 30-Mar-09 um 04:12 Uhr

>Die Wildwasserbahn kommt noch und wird wie es aussieht in der Saison 2010 oder 2011
>eröffnet.

...mir wurde zugetragen, dass es definitiv ein Donnerstag sein soll.

gespannte Grüße,

Micha


#6, RE: Wildwasserbahn für Klotten
Geschrieben von Phantafreak2000 am 30-Mar-09 um 18:58 Uhr

Das sich ein relativ kleiner Park an so ein Konzept wagt, sollte man eher bewundern.
Wenn der eine Bruder den anderen nicht bremsen würde, dann wäre die Bahn schon längst gebaut, was aber nicht gerade finanziell von Vorteil wäre.

#2, RE: Wildwasserbahn für Klotten
Geschrieben von Tron am 30-Mar-09 um 08:33 Uhr

>Auch ist man wohl sich beim Hersteller noch nicht so ganz schlüssig, ob man ABC-Rides
>oder Mack Rides nimmt.

ABC! ABC! ABC!

Wer die beiden Layoutvorschläge von Mack & ABC gesehen hat, weiß warum.

- Tobi
Homepage | DüsselShop | Rund-um-Düsseldorf
Schöner heißer schwarzer Kaffe, Junge!


#3, RE: Wildwasserbahn für Klotten
Geschrieben von flyer am 30-Mar-09 um 10:43 Uhr

Steht das Layout nicht durch Vulkan, Achterbahn, Schluchten und See bereits ziemlich fest?

#4, RE: Wildwasserbahn für Klotten
Geschrieben von Tron am 30-Mar-09 um 10:58 Uhr

>Steht das Layout nicht durch Vulkan, Achterbahn, Schluchten und See bereits ziemlich
>fest?

Ziemlich. Allerdings kann man im Winkel der Drops sowie der Strecke, welche unterhalb der Bunnyhops vom Coaster verläuft, noch einige Variationen einbauen, welche doch einen gravierenden Unterschied darstellen.

- Tobi
Homepage | DüsselShop | Rund-um-Düsseldorf
Schöner heißer schwarzer Kaffe, Junge!


#5, RE: Wildwasserbahn für Klotten
Geschrieben von michael86 am 30-Mar-09 um 11:45 Uhr

>>Auch ist man wohl sich beim Hersteller noch nicht so ganz schlüssig, ob man ABC-Rides
>>oder Mack Rides nimmt.
>
>ABC! ABC! ABC!
>
>Wer die beiden Layoutvorschläge von Mack & ABC gesehen hat, weiß warum.

Gibts da eventuell auch noch Bilder?


Einfachheit ist das Resultat der Reife.

michael86


#7, RE: Wildwasserbahn für Klotten
Geschrieben von Gronau am 30-Mar-09 um 20:26 Uhr


>Wer die beiden Layoutvorschläge von Mack & ABC gesehen hat, weiß warum.

Naja, das ist ja auch preislich ein ziemlicher Unterschied. Und das ist für den Park sicherlich auch sehr entscheidend. Wer auch immer es wird: ich fänd's echt super wenn der Park den Schritt noch hinbekommt und dieses interessante Gesamt-Projekt komplettiert.


#8, RE: Wildwasserbahn für Klotten
Geschrieben von Bone am 30-Mar-09 um 22:23 Uhr

Nur einige Ergänzungen dazu:

>Die Wildwasserbahn kommt noch und wird wie es aussieht in der Saison 2010 oder 2011
>eröffnet.
Meiner Einschätzung nach, wird das 2010 noch nix geben, da erst dieses Jahr ein Ingenieur-Büro mit der entgültigen (auch gestalterischen) Planung beauftragt werden wird. Dürfte sonst etwas knapp werden.

>Eigentlich sollte Sie schon dieses Jahr eröffnen, aber man hat sich erst für
>die dazugehörige Erlebnisgastronomie "Vulkan" entschieden, die dieses Jahr noch
>eröffnet.
Welche, wie du gesehen haben dürftest, keineswegs am Vulkan, sondern am Platz des ehemaligen grünen Pavillions entsteht. Der Bau hat sich durch Bodenfrost im Jan/Feb verschoben, und die Eröffnung musste auf voraussichtlich Pfingsten verschoben werden.

>Auch ist man wohl sich beim Hersteller noch nicht so ganz schlüssig, ob man ABC-Rides
>oder Mack Rides nimmt.
Da wird auch das Ingenieur-Büro mit entscheiden und weitere Hersteller stehen zur Disposition.

>Es tut sich auf jeden Fall was im Wild- und Freizeitpark Klotten.
Auf jeden Fall - vermutlich schon nächste Woche erföffnet der Souvenir-Shop.


----
Bone
"Fright Light Flashlight"

PS: Ausfühlicher bald an anderer Stelle (FTWK).


#9, RE: Wildwasserbahn für Klotten
Geschrieben von Phantafreak2000 am 30-Mar-09 um 22:36 Uhr

Ich habe nur wieder gegeben was mir der freundliche Mitarbeiter von der Achterbahn berichtet hat.

Allerdings hast du in fast allen Punkten recht. Nur das es sich bei der Gastronomie nach den Angaben des Mitarbeiters wirklich um die Erlebnisgastronomie handelt. Diese ist nämlich auch nicht auf dem Werbeplakat zu sehen und würde so als Ausgangspunkt der Wildwasserbahn und der Achterbahn direkt die Leute anziehen. Auch ist von dort aus der Blick auf den Vulkan am besten. Wie und wann es soweit ist, muss man erstmal abwarten.


#10, TV-Tipp
Geschrieben von TheOnlyOne am 24-Apr-09 um 10:05 Uhr

Ein kleiner TV-Tipp hierzu:

>man hat sich erst für
>die dazugehörige Erlebnisgastronomie "Vulkan" entschieden, die dieses Jahr noch
>eröffnet.

Dienstag, 12. Mai 2009, 22:00 - 22:30 SWR Fernsehen

Quote
Fahr mal hin
Saisonbeginn: Frühling im Moseltal

Wenn die Temperaturen wieder steigen und die Sonne die Landschaft aus der langen Winterstarre weckt bereiten sich die Moselaner auf den Ansturm der Touristen vor: In Bernkastel-Kues lässt Dirk Danielmaier seine Ausflugsschiffe auf Hochglanz polieren und auf Winterschäden überprüfen. Auch die Winzer im Wingert haben alle Hände voll zu tun. Hans Beth fährt schon mal probeweise den Planwagen aus der Scheune, um ihn für die nächsten Touristen-Fahrten durch die Weinberge wieder flott zu machen. Im Wildpark von Klotten wird auf Hochtouren an einem neuen Besucher-Restaurant gearbeitet. Schon im Mai ist die Eröffnung geplant. Und auch in der nahen Klosterbrauerei von Kloster Machern lässt Braumeister Michael Berthold die großen Kupferkessel generalüberholen, damit wieder frischer Gerstensaft gebraut werden kann. Denn rund um Bernkastel-Kues gibt es nicht nur den weltbekannten Riesling vom "Kröver Nacktarsch" zu genießen, sondern auch ein äußerst schmackhaftes Bier. Die Mosel ist eben immer für Überraschungen gut ... Und in dieser Zeit vor dem großen Ansturm gewähren die Einheimischen gerne einen Blick hinter die Kulissen.


Text kopiert von www.prisma.de

Gruß,
Frank


#11, Eindeutig sehenswert
Geschrieben von Rollercoasterfreak am 29-Jun-09 um 08:26 Uhr

Also, ich hab mich ja lange dagegen gewehrt, nach Klotten zu fahren, aber dann hab ich mich doch dazu entschlossen, mit unseren Jungs einen Ausflug dorthin zu unternehmen.

Ich muss wohl anmerken, dass ich selbständig in der privaten Jugendhilfe arbeite und daher schon etwas auf das Budget bzw. auf die Ausgaben gucken muss.

Was mir durchaus positiv aufgefallen ist, war der günstige Eintrittspreis von 11,50 € pro Person und 10,50 € für unsere Kids. Es ist schon ein Unterschied, ob ich im Ganzen ca. 55 € bezahle, oder ob ich für namhafte Parks fast 120 € und noch mehr ausgebe.

Der Park an sich ist relativ klein und übersichtlich, und doch hat er was. Uns ist aufgefallen, dass der Park weder verdreckt noch heruntergekommen ist, sondern er war sehr sauber, die Mitarbeiter sehr freundlich (auch wenn es an unserem Besuchstag wie aus Eimern gegossen hat!), Preis-Leistung ist OK.

OK, er hat zwar nicht viel, aber das was der Park hat, ist zumindest in einem ordentlichem Zustand, ob das die Gehege sind oder Attraktionen. Am Besten hat uns die Achterbahn von Gerstlauer "Die heiße Fahrt" gefallen. Die Aussicht, die man von der höchsten Spitze hat, ist einfach nur traumhaft. Die Fahrt an sich, hält auch einiges bereit und vorallem kurz vor der Schlussbremse am Bahnhof die Bunnyhops fanden wir alle klasse. Ein bißchen Airtime war auch mit dabei. Unsere Jungs waren so begeistert, dass sie im Ganzen 36x damit gefahren sind. Ok, dass die danach nicht mehr so ganz rosa im Gesicht waren, sondern mehr grün, sollte man nicht ausser Acht lassen. Ich denke, dass der Andrang im Park mehr werden wird, sobald die zweite Großattraktion kommt. Man darf also gespannt sein, denn immerhin soll ja bereits 2010 mit dem Bau des Vulkanrestaurants und 2011 der Bau der Wildwasserbahn abgeschlossen sein. Es bleibt einfach mal abzuwarten.

Für uns war es ein klasse nachmittag, auch wenn ich im privaten Bereich doch mehr auf Action und dergleichen stehe und mir dazu andere Parks anschaue. Aber wie gesagt, das Budget ist für die Jugendlichen so knapp bemessen. Ich kann also nur empfehlen, wer für wenig Geld doch ein bißchen Spaß haben möchte, einfach mal einen kleinen Trip nach Klotten (nähe Cochem) zu unternehmen.

FAZIT: Ein Besuch, der sich lohnt.


Tipping is not a town in China

Rollercoasterfreak


#12, RE: Wildwasserbahn für Klotten
Geschrieben von jwahl am 19-Okt-11 um 10:58 Uhr

Die neue Ausgabe der Parkworld berichtet, dass ABC Rides für die nächste Saison die Wildwasserbahn nach Klotten liefert. Mehr dazu unter folgendem Link auf Seite 19:
http://content.yudu.com/A1ubx7/PWOct2011/resources/index.htm?referrerUrl=http%3A%2F%2Fwww.parkworld-online.com%2F

Jakob


#13, RE: Wildwasserbahn für Klotten
Geschrieben von Bone am 19-Okt-11 um 12:36 Uhr

Die Bauarbeiten im Stationsbereich laufen bereits seit Anfang des Sommers.
Wenn der Winter nicht allzu hart wird, könnte eine Öffnung zu Saisonbeginn klappen.


----
Bone
"Fright Light Flashlight"


#14, RE: Wildwasserbahn für Klotten
Geschrieben von Brother of fun am 19-Okt-11 um 13:15 Uhr

Letzte Bearbeitung am 19-Okt-11 um 13:15 Uhr ()
... und die Fertigung einzelner Teile der Stahlbau-Arbeiten laufen auch schon

Ready for l(a)unch 3-2-1


#15, Bilder 29.10.2011
Geschrieben von Bone am 30-Okt-11 um 18:27 Uhr

Bilder von gestern:

Bauschilder:

(nächstes Jahr startet die Bahn mit 4 Booten, max. können 6 eingesetzt werden.)

Splashbereich:

Hier kommen die Pumpen für den Kanal hin:

Einfahrt in den Berg, bzw Burg:

Zukünftige Abfahrt:

Entgegen der ursprünglichen Planung geht die Abfahrt über den Lift des Coasters...

...aber weiterhin unter dem First Drop entlang:

Station:

Fundamente für den Lift-Turm:

Strecke zum Lift:

Ausgleichskanal für den Wasserstand der Becken:


----
Bone
"Fright Light Flashlight"


#16, RE: Bilder 29.10.2011
Geschrieben von flyer am 01-Nov-11 um 12:02 Uhr

Damit ist dann leider klar zu erkennen, dass die Bahn nicht durch die Schlucht führen wird.
Trotzdem freue ich mich natürlich auf die neue Bahn und werde ganz sicher nächstes Jahr wieder in Klotten sein.

Wie wäre es denn als nächstes mit einem Bobkart durch die Schluchten und dahinter auf den Freiflächen...


#17, Neuigkeiten aus Klotten
Geschrieben von Bone am 13-Mar-12 um 23:03 Uhr

Cochem Normalerweise tummeln sich hier viele Menschen, Kinder spielen und tollen herum. Doch heute ist es gespenstisch leer auf den sonst so belebten Wegen – fast unheimlich. Doch auf den zweiten Blick erkennt man, dass an allen Ecken und Enden gearbeitet wird. Es ist Winterpause im Wild- und Freizeitpark Klotten.

Es gibt viele Kleinigkeiten, infrastrukturelle Änderungen und Instandhaltungsarbeiten an den vielen kleinen Attraktionen und Fahrgeschäften. Es wird Gestrichen und Geschraubt, Wege Gepflastert und Geputz. Alles, damit der Park zur Saisoneröffnung am 30.03.2012 wieder wie neu aussieht.

Europas höchste, steilste und schnellste Wildwasserbahn


Doch all die kleinen Arbeiten sind nur die üblichen, wie jedes Jahr. Sie scheinen fast unter zu gehen vor dem, was außerdem noch passiert: Um die Achterbahn „Die heiße Fahrt“ herum ist eine Großbaustelle. LKW laden Erde ab, Bagger schaufeln, was das Zeug hält, 15 Mann Schrauben, Hämmern, Sägen, verlegen Kabel usw. Hier ist richtig was los. Bis Ostern entsteht Europas höchste, steilste und schnellste Wildwasserbahn. Die ersten Vorarbeiten wurden schon beim Bau der Achterbahn „Die heiße Fahrt“ vorgenommen, wie der Betonbau, der mal eine Burg wird oder ein Tunnel zum Wasserausgleich. Beim Anblick der Baustelle und dessen, was noch zu erledigen ist, erstaunt es schon, dass in 2-3 Wochen die ersten Gäste ihre Runden drehen. „Das ist bei Baustellen immer so.“, sagt Josef Hennes, einer der beiden Parkleiter. „Am Anfang passiert nichts sichtbares, und am Schluss geht alles ganz schnell“.
Die Bahn ist auch schon weitestgehend fertig. Die Fahrrinnen gegossen bzw. aufgestellt, die Station steht im Keller der zukünftigen Burg, nur der Führerstand fehlt noch – aber die Kabel sind schon verlegt, der Schrank mit den Steuereinheiten ist bestückt.

4 Millionen Euro Investition


„Hier kommen noch Figuren hin.“, so Hennes, „Zwei haben wir bei der Firma Hofmann schon bestellt, in den nächsten Jahren kommen noch welche hinzu“. Gut zu Verstehen, wenn man sich die Größe des Parks und die bisherigen Investitionskosten der Wildwasserbahn von 4Mio. € ansieht. Deswegen wird die Burg auch vermutlich erst in 2 Jahren gebaut. „Wenn die Saison wirklich gut wird, könnten wir auch schon im nächsten Winter bauen“, hofft der Parkchef. Aber was Details angeht hat er ganz klare Vorstellungen. So gibt es eine Aussichtsplattform über das große Wasserbecken mit dem Splashbereich. Nicht weil man sonst nichts sehen würde – das Areal ist von allen Seiten einsehbar – sondern aus ganz anderem Grund: „Hier kommt eine Spritzpistole hin“, freut er sich. So wird man während der Fahrt nass gespritzt – und kann sich anschließend bei den nächsten Fahrgästen revanchieren.
Noch innerhalb der Burg, kurz vor dem Aufzug sind drei Löcher in der Wand. Direkt über der Fahrrinne. „Hier wird noch ein Balkon installiert.“, schwärmt er, „und es wird eine Überraschung geben“. Mehr will Josef Hennes nicht verraten.

hier entsteht eine grüne Oase


Aber das ist vorerst Zukunftsmusik. Noch plagen Ihn andere Sorgen. Der Wartebereich bekommt derzeit ein Dach, aber der Weg darunter ist noch nicht gepflastert. Die Wände vom Ausgang sind von der Farbe noch feucht, beim Zugang zur Station fehlt diese noch ganz. Der Bach zwischen Aufzug und Ausgleichstunnel wird derzeit gesäubert. „Die Farbe der Steine würde sonst das ganze Wasser rot Färben“. Schön für Halloween, aber nicht zu Ostern. „Das muss alles noch ausgewaschen werden.“ Die roten Pfützen zeigen, dass hier noch viel Wasser zum Reinigen fließen muss.
Die Fläche zwischen Wartebereich und Bach soll eine grüne Oase werden. Noch gleicht sie einem Schlachfeld.

mehrfach einmalig


Von hier ist der Fuß dessen zu sehen, was schon bei der Anfahrt weit über die Baumkronen hinausragend zu sehen ist: Der Aufzug. In dieser Form einmalig bei einer Wildwasserbahn. Bisher wurde das System nur bei drei Rafting-Anlagen verwendet: Im Wiener Prater und im Steinwasenpark durch den schweizer Hersteller abc rides, der auch für die Anlage am Moseltal verantwortlich ist, sowie im Allgäu SkylinePark, wo der ehemals reisende Eigenbau „Wet’n’Wild“ steht. Die Idee kam aber auch hier von abc rides.

fast schwerelos


Bei diesem Vertikallift, der direkt aus dem Keller der Burg befahren wird, wird man nicht nur einfach auf 25m gehoben, sondern wird während dessen mit einem traumhaften Moselblick um 180° gedreht. Doch bevor es mit bis zu 80km/h den gut 25m hohen und 56° steilen Schuss hinunter geht, muss man noch einen Hügel überwinden. Diesem ist es zu Verdanken, dass man sich in der letzten Reihe mit dem nur 0,2-fachen des eigenen Körpergewichts fast schwerelos zur Schussfahrt schwebt. „Würden wir nicht noch Wirbelstrombremsen auf dem Hügel installieren, würde man sogar vollkommen aus dem Sitz gehoben“, erklärt der Projektverantwortliche Mitarbeiter von abc rides. Doch aufgrund des Zielpublikums, von Familien mit Kindern, macht es durchaus Sinn, auf diesen Nervenkitzel zu verzichten. „Außerdem würden dann Bügel der Kategorie 5 notwendig werden.“, ergänzt er. Diese Bügel sind technisch aufwendiger und erfordern zusätzliche Elektronik.

Mechanik und Elektronik zu verheiraten ist manchmal schwieriger, als Mann und Frau.


Testfahrten hat es bisher noch nicht gegeben. Josef Hennes hofft, nächste Woche starten zu können. Doch einige Hürden gibt es noch zu überwinden.
Die Boote sind noch nicht geliefert worden. „Die werden nächste Woche geliefert“, so Hennes. „Wie abgesprochen.“
Größere Sorgen hat der Projektverantwortliche: Der Lift ist noch nicht in Betrieb. „Mechanik und Elektronik zu verheiraten ist manchmal schwieriger, als Mann und Frau.“ scherzt der Schweizer. Aber er ist zuversichtlich: „Das gehört beim Bau von Fahrgeschäften in der gesamten Branche zum Tagesgeschäft.“
Doch bevor die Testfahrten starten können, fehlt noch das Elementarste der Anlage: Noch befindet sich fast kein Wasser in der Anlage. Ca. 30cm tief ist der Wasserstand im Auffangbecken. Viel zu wenig für die Anlage. „Aber das ist schnell erledigt.“, erklärt der Parkchef. Es wurden extra Brunnen im Park gebohrt. Das Wasser muss nur hoch gepumpt werden.

neue Farbe für eine neue Bahn


Ockergelb bis hellbraun ist der Hochbau der Anlage geliefert und gebaut worden. Mit dunklerer Farbe ist hier eine schöne Holzoptik entstanden. Passend zum Wartebereich und zur Burg, die noch entsteht. Doch ist das hohe Bauwerk auch aus dem Moseltal aus dem Ort Klotten gut sichtbar. Auch Die Achterbahn, um die sich die Wildwasserbahn schlängelt ist gut sichtbar. Diese wurde auf Wunsch der Anwohner dunkelgrün gestrichen, wie vieles andere im Park auch, was über die Baumkronen hinausragt oder aus dem Tal sichtbar ist.
Die Wildwasserbahn sollte hier für farbliche Abwechslung sorgen. Doch die ersten Proteste ließen nicht lange auf sich warten. So wird die Bahn noch bis zur Saisoneröffnung neu gestrichen. Vermutlich wird es ein blau-grau. Immer noch Abwechslung zum einheitsgrün, aber unauffälliger, da dem Himmel ähnlich.
Es gibt also noch viel zu tun und der Zeitplan ist knapp, Saisoneröffnung ist in 2,5 Wochen, stellt der Parkchef fest – und greift zum Schlauch, um die roten Steine auszuwaschen. (sb)


Bilderstrecke:


----
Bone
"Fright Light Flashlight"


#18, RE: Neuigkeiten aus Klotten
Geschrieben von GROBI am 14-Mar-12 um 16:28 Uhr

Sehr schön! Die Anlage sieht richtig genial aus!

Schön, dass sich ein Park dieser Größenordnung so prächtig weiterentwickelt.
Besonders das platzsparende Liftsystem, wird sich im Burgturm später richtig
gut machen!

Na dann alles Gute für die Saison 2012 für die Gebrüder Hennes und den Park!


#19, "mehr Power" und "ungewöhnliche Ansichten"
Geschrieben von Bone am 05-Jul-12 um 21:36 Uhr

Letzte Bearbeitung am 05-Jul-12 um 21:37 Uhr ()
Edit: Topic geändert.


Ich bin Vorgestern zum Abendessen "mal eben" nach Klotten gefahren, und habe im gleichen Zuge direkt den Rittersturz getestet.

Dabei ist sowohl eine erfreuliche Nachricht heraus gekommen, als auch die Möglichkeit ein paar Impressionen mit ungewöhnlichen Perspektiven mitzubringen.

Die Fahrt ist zwar recht kurz, aber erfreulich nass.
Und der Drop macht einfach nur Spaß!
- und das Schitzel ist lecker. Aber das ist ja bekannt =) -

Nun aber die erfreuliche Nachricht:
Letzte Woche wurde eine der Wirbelstrombremsen vom Drop entfernt, was die Anlage laut Mitarbeitern nochmal spürbar schneller macht.
Wer die Bahn also kennt, kann sie nochmal neu erleben.
Wer nicht: Nachholen!

Und nun die Impressionen:

Panorama:

Station:

Fahrt:

Der Ritter, wenn grad kein Boot in der Nähe ist...:

...und wenn eins kommt:

Gemein, aber sehr nett. =):

Hiervon gibt es zwei. In Kürze werden die Träger installiert, um damit die Boote in den Wartungsbereich zu heben:

Boot aus Sicht des zukünftigen Wartungsbereichs:

Einfahrt in den Lift aus dem Tunnel heraus:

Lifteinfahrt:

Lift:

Drop:

Splash:

Bachlauf:

Und natürlich die obligatorische Kanone:

Die Bahn ist weitgehend in hellblau lackiert, einige Stellen (am Lift) fehlen noch, werden aber stetig nachgeholt.
Es kommt, ähnlich wie es bisher mit der Holzoptik war, noch eine Struktur mit dunkler blauer Farbe. Diese ist aber noch nicht geliefert.

----
Bone
"Fright Light Flashlight"


#20, RE: "mehr Power" und "ungewöhnliche Ansichten"
Geschrieben von ToT fan am 05-Jul-12 um 21:49 Uhr

Weißt du wieso die Bahn nach so kurzer Zeit umlackiert wird / wurde?

#21, RE:
Geschrieben von Bone am 05-Jul-12 um 22:09 Uhr

Letzte Bearbeitung am 05-Jul-12 um 22:10 Uhr ()
Jup.

Leider sind es hier - wie so oft - die Anwohner, die sich beschwert haben.
Diesmal halt aus Klotten und nicht aus Brühl oder Rust oder Kaatsheuvel oder...
=)

----
Bone
"Fright Light Flashlight"


#23, RE:
Geschrieben von Peis am 05-Jul-12 um 22:45 Uhr

>Letzte Bearbeitung am 05-Jul-12 um 22:10 Uhr
>()

>Jup.
>
>Leider sind es hier - wie so oft - die Anwohner, die sich beschwert haben.
>Diesmal halt aus Klotten und nicht aus Brühl oder Rust oder Kaatsheuvel oder...
>=)
>
>----
>Bone
>"Fright Light Flashlight"


Und es waren nicht die Leute aus Klotten, sondern die Anwohner des Mosel- und Touristenstädtchens Cochem. Und auch wenn ich Freizeitparkfan bin finde ich, dass die Konstruktion vom Tal aus alles andere als schön ist.


#24, RE:
Geschrieben von Alex Korting am 06-Jul-12 um 01:20 Uhr

>Und es waren nicht die Leute aus Klotten, sondern die Anwohner des Mosel- und
>Touristenstädtchens Cochem. Und auch wenn ich Freizeitparkfan bin finde ich, dass die
>Konstruktion vom Tal aus alles andere als schön ist.

Ich finde dass Cochem vom Tal aus gesehen auch alles andere als schön ist.


#25, RE:
Geschrieben von Scuffle am 06-Jul-12 um 10:24 Uhr

Letzte Bearbeitung am 06-Jul-12 um 10:32 Uhr ()
>Und es waren nicht die Leute aus Klotten, sondern die Anwohner des Mosel- und
>Touristenstädtchens Cochem. Und auch wenn ich Freizeitparkfan bin finde ich, dass die
>Konstruktion vom Tal aus alles andere als schön ist.

Scheinbar haben nicht allzu viele hier mal von unten geschaut haben. Das Ding ist von unten hässlich wie die Nacht und fügt sich null in die Landschaft ein. Und mit der Landschaft (und dem Wein) verdient Cochem nun mal Geld.


#26, RE:
Geschrieben von TheOnlyOne am 06-Jul-12 um 13:13 Uhr

Falls von euch mal wieder jemand in Cochem ist: Bitte mal ein Foto von der Bahn machen!
Würde mich echt interessieren, wie sie aus dem Tal zu sehen ist...

#22, RE: "mehr Power" und "ungewöhnliche Ansichten"
Geschrieben von flyer am 05-Jul-12 um 22:18 Uhr

Um die Meckerer aus dem Tal ruhig zu stellen, denen die "auffällige Konstruktion" die Landschaft des Moseltals verschandelte...

Danke für den aktuellen Bericht, die vorherige Lackierung war aber deutlich schöner.
Sehr erfreulich ist auch, dass im Keller deutliche Fortschritte der Thematisierung zu erkennen sind.


#27, RE: "mehr Power" und "ungewöhnliche Ansichten"
Geschrieben von Dorian am 06-Jul-12 um 13:59 Uhr

Mir ist die Bahn vom Tal aus gar nicht aufgefallen. Hmm... Kann da Jemand mal ein Bild nachreichen?

Ansonsten sieht der neue Lack sehr bescheiden aus.

VG
Dorian